Übersetzen

Interview mit Harry Rowohlt im Standard

Für Harry Rowohlt ist das Übersetzen ein Gentleman’s Hobby. Aha. In der DDR waren Übersetzer mit einem unglaublichen Status bedacht, das war eben ein Fenster zur Welt. Der Status heute ist natürlich schade. Und leben kann man davon auch nicht, deshalb mache ich auch so viele anderen Sachen, um mir das Übersetzen als Gentleman’s Hobby …

Interview mit Harry Rowohlt im Standard Weiterlesen »

Burkart Kroeber: Was Übersetzen heißt und was nicht

Ist es auch ärgerlich, wie schlecht vorbereitete (oder schlimmstenfalls mit bösen Absichten agierende) Journalisten versuchen, gegen die literarischen Übersetzer anzuschreiben, so ist es doch sehr tröstlich, wie viele Blogs und Radiosender sich mit dem Konflikt um eine gerechte Bezahlung literarischer Übersetzungen beschäftigen. Heute hat sich Bayern2Radio in seiner Sendung Kulturjournal des Themas angenommen und einen …

Burkart Kroeber: Was Übersetzen heißt und was nicht Weiterlesen »

Debatte zu Übersetzerhonoraren auf SWR2

Der Streit um die Übersetzerhonorare wird am Montag (19.02.2007, 17.05 bis 17.50 Uhr) Thema der Radio-Sendung «SWR2 Forum» sein. Titel des Programms: «Kulturverpflichtung oder Wirtschaftsgut?» Update 19.02.07, 19:50 Uhr: Der Beitrag ist nun hier zu hören: http://mp3.swr.de/swr2/forum/swr2_forum_20070219_uebersetzerhonorare.6444m.mp3 Es diskutieren unter der Moderation von Burkhard Müller-Ullrich: Gottfried Honnefelder, Verleger und Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels …

Debatte zu Übersetzerhonoraren auf SWR2 Weiterlesen »

Was sind uns literarische Übersetzungen wert?

Craig Moris in Telepolis: «Der “Übersetzerstreit” ums liebe Geld» Anstatt ständig die Übersetzer für schlechte Texte und schlechte Margen schuldig zu machen, sollten wir einsehen, wie viel wir von Übersetzungen haben. […] Man verpasst erst recht viel, wenn man sich auf keine guten Übersetzer verlassen kann, denn wer lernt eine zweite Sprache so gut, dass …

Was sind uns literarische Übersetzungen wert? Weiterlesen »

Privilegierte Übersetzer? – Eine Entgegnung

Sind wir schon so weit? Nicht nur, dass literarische Übersetzer für die wichtige Arbeit, die sie leisten, viel zu schlecht bezahlt werden, nein es wird ihnen auch öffentlich vorgeworfen, sie täten nur so, als verdienten sie zu wenig. So geschehen am 7.2.07 in dem bereits erwähnten NZZ-Artikel «Notwendige Unterbezahlung?» von Joachim Guntner, der sich erdreistet …

Privilegierte Übersetzer? – Eine Entgegnung Weiterlesen »

Medienecho zu gerechter Übersetzungshonorierung

Das Medienecho zur Frage gerechter Übersetzungshonorierung geht weiter: Heute schreibt auch die NZZ darüber (Artikel von Joachim Güntner: «Notwendige Unterbezahlung?»). Die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht auf S. 16 eine Reaktion meiner Übersetzer-Kollegin Brigitte Grosse «Zum Lohn einer Putzfrau – Übersetzer und ihre Honorare» (Artikel online nur für Abonnenten zugänglich). Und gleich, kurz nach 11 Uhr, berichtet …

Medienecho zu gerechter Übersetzungshonorierung Weiterlesen »

Medienkonzerne contra Übersetzer

In der Sendung Fazit auf Deutschlandradio Kultur hat Gerlinde Schermer-Rauwolf, die Vorsitzende des Verbandes der deutschsprachigen Literaturübersetzer (VdÜ), Stellung bezogen zur aktuellen Diskussion um eine gerechte Honorierung literarischer Übersetzungen. «Angriff und Verteidigung: deutsche Übersetzer fordern angemessene Honorare» 07min 10sec: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2007/02/05/dkultur_200702052308.mp3 Was Übersetzer wirklich verdienen, bzw. nach dem sogenannten Münchner Modell verdienen würden, geht aus der …

Medienkonzerne contra Übersetzer Weiterlesen »

Buchseite 9 von 11
1 7 8 9 10 11