Ein Stück mehr hier angekommen: Dauerkarte FC St. Pauli

neu angemalte Gegengerade

Hatte ja neulich schon berichtet, dass ich im 9. Jahr in Hamburg ein Stück weiter hier in der Hansestadt angekommen bin. Wurde mir doch die Ehre zuteil, endlich eine richtige Dauerkarte des FC St. Pauli zu bekommen, nicht bloß eine Saisonkarte, wie in den vergangenen Jahre. Konnte mein Glück nicht fassen, als de E-Mail vom Verein kam. Und wie knapp das mit der Zuteilung war – es ging praktisch um 3 tage, was die Dauer der Mitgliedschaft anbelangte, hatte ich im Artikel «Traum wird wahr: Dauerkarte vom FC St. Pauli» berichtet.

Heute war es dann so weit. Ich pilgerte bei herrlichstem Sonnenschein (s. Foto oben) ans Millerntor und holte meine Dauerkarte ab. So sieht sie aus, hach:

Meine erste FCSP-Dauerkarte: Saison 2013/14

Ein Stehplatz auf der Gegengerade, in Block E (also auf der Seite zur Nord zu), wo wir auch schon letzte Saison standen. Am übernächsten Freitag, den 19. Juli, wird sie feierlich eingeweiht. Zur Saisoneröffnung gegen 1860 München. Freu mich drauf. Und es wird sicher ein besonders schönes Gefühl, das Millerntor zum ersten Mal mit eigener Dauerkarte zu betreten.

Apropos Gegengerade: Die neue Gegengerade ist am Wochenende noch schöner geworden, denn sie wurde bemalt. Der Verein rief, und kreative Kräfte mit guten Ideen und allerhand Farben kamen. Wie gut, dass das bunte Treiben von niemand geringerem als dem Modefotografen festgehalten wurde. Hier nur zwei seiner Werke, viele mehr, mit den sehr gelungenen Motiven im Inneren der Gegengerade, bei Stefan Groenveld Millerntor, Gegengerade:

gegengerade-Pano-sg

gegengerade-maler-sg

Und das Ganze noch als Film:

FC St. Pauli – Millerntor – Gegengerade bekennt Farbe from Gerd Bitzer on Vimeo.

6 Gedanken zu “Ein Stück mehr hier angekommen: Dauerkarte FC St. Pauli

  1. Dann nochmal herzlichen Glückwunsch und wir zählen die Tage bis wir kommen.!!!

    Gruß Daniela, Janik, Amy und Martin

  2. Ja, das kann ich so gut nachvollziehen 🙂 Wenn du das erste Mal die Karte abknipsen lässt, das ist schon ein besonderer Moment.
    Ich denke, ich bin dabei und freu mich schon auf den Augenblick wenn du ganz cool die Karte abgibst und dir dann aber doch verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel wischt 🙂 Freu mich, dass es bald endlich wieder soweit ist und wir den magischen FCSP durch die Berg- und Talfahrt der neuen Saison begleiten können… Bis zum 19.!

  3. @Gabi: Ich freu mich auch. Es sind übrigens Menschen wie Du, die jedes Fußballspiel am Millerntor zu einem Fest werden lassen. Vollkommen unabhängig vom Ergebnis.

  4. Was ich schon immer mal fragen wollte: Wie kann es sein, dass jemand, der sich offenbar sein ganzes Leben für Fussball begeistert, St.-Pauli-Fan?

    Als Erwachsener kann ich das nachvollziehen. Aber Fan wird man ja viel früher. Und da wir altersmäßig nicht so weit auseinanderliegen, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du seit Anfang der 80er Pauli-Fan bist.

    Selbst bin ich – Toleranz bitte – mit Kevin Keegan HSV-Fan geworden. Als es dann zwischendurch nicht mehr so lief, war ich natürlich nur zu bereit, die Fahnen zu wechseln. Bis mich mein Vater beiseite nahm und mir erklärte, daß Fan-sein keine reine Schönwetterveranstaltung ist. Einmal Fan, immer Fan. Und harte 30 Jahre mit diesem Sch..verein. #nurderhsv

    Wie sieht das denn bei einer typischen Pauli-Anhängerin aus? Spätberufen, wie ich vermute, oder schon immer druff?

    1. @Stephan: Seit Anfang der 80er (oder besser gesagt seit Mitter der 80er, seit 1985) bin ich Fan des 1. FCS. Auch wenn ich mal aus kurzfristiger Enttäuschung geschrieben habe «Adieu FCS, das wars!», bin ich immer noch Fan (und Mitglied) des Clubs aus meiner Heimatstadt, des 1. FC Saarbrückens. Fan vom FC St. Pauli bin ich, seit ich 2005 nach Hamburg gezogen bin. Für mich hängt das Fan-Sein auch eng mit dem räumlichen Bezug und dem Live-Erleben der Spiele zusammen. Ehe ich nach Hamburg zog, war mir der Magische FC aber auch schon sympathisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.