Spanierin im Info-Flyer der Stabi-Hamburg

Info-Flyer Stabi HamburgTradition & Moderne: Sevillana vor Graffiti
Wie dieses wunderschöne Bild einer “Spanierin” in den Info-Flyer der Stabi Hamburg gekommen ist, zeigt folgendes Beispiel aus der Web 2.0-Arbeit im Bibliotheksalltag:

Seit einigen Wochen haben die Fachreferenten der Sondersammelgebiete (SSG) in der Stabi an einem Info-Flyer zu ihren Sondersammelgebieten gearbeitet. Und um die Broschüre nicht allzu “trocken”, sondern anschaulich und ansprechend zu gestalten, kam die Idee auf, die Darstellung der einzelnen SSGs mit Fotos zu begleiten.

Für das SSG Spanien/Portugal sind wir bei einer entsprechenden Fotosuche bei Flickr auf das Bild einer Frau in traditionellem Sevillana-Kleid vor einer Graffitiwand gestoßen, das uns auf Anhieb sehr gut gefiel. Warum das Bild so gut passt? Es steht gleichzeitig für das traditionelle als auch für das moderne Spanien. Eingestellt wurde das Foto von einem Flickr-User mit dem lustigen Namen «Cheeky and Chubby — Spanish Style». Eine Verwendung des Fotos für den Flyer ohne Rücksprache kam ob des Vermerkes «© All rights reserved» selbstverständlich nicht in Frage.

So haben wir über das Flickr-interne Messagesystem Kontakt mit Cheeky ans Chubby aufgenommen. Dahinter verbergen sich die beiden zur Zeit in Spanien lebenden US-Amerikaner Matt Green (der das Foto aufgenommen hat) und Laurel Green (die darauf zu sehen ist). Die Graffiti-Wand befindet sich tatsächlich in Sevilla, sie gehört zu Laurels Lieblingswänden, an der sie tagtäglich vorbei kommt, wie Laurel mir berichtet hat. Ich danke Matt und Laurel ganz herzlich für die Erlaubnis das Bild im Info-Flyer der Bibliothek verwenden zu dürfen und habe Ihnen gestern als kleines Dankeschön ein Exemplar des Flyers nach Sevilla geschickt. Wenn euch das Bild genauso gut gefällt wie uns, freuen sich die netten Greens sicher über Kommentare auf Flickr.

Wer in Hamburg lebt, und auch so einen schönen Flyer haben möchte, kann morgen gerne zur bereits hier erwähnten Nacht des Wissens in die Stabi kommen, dort gibt es sogar eine komplette Ausstellung über die Sondersammlungen und über die Sondersammelgebiete der Stabi, die morgen nachmittag um 17 Uhr eröffnet wird. Im Stabi-Blog heißt es dazu:

Zur “Nacht des Wissens” am 9. Juni öffnet die Bibliothek ihre Schatzkammern und lässt 5.000 Jahre Schriftkultur lebendig werden.

Die Ausstellung, die im Stabi-Blog ausführlich beschrieben ist, bleibt bis zum 19. August 2007 geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.