Gegen Italien werden die Spanier den Mythos ‘Endstation Viertelfinale’ besiegen

Wandsbeker Bote zeigt Spanien-Italien

Heute Morgen beim Brötchenholen habe ich diese freundliche Einladung im Schaufenster des Wandsbeker Boten entdeckt: «Spanien-Italien – geöffnet ab 18:00 Uhr ». Nun werde ich zu der Zeit noch selbst Sport machen und möchte dieses für mich bisher wichtigste Spiel der EM nicht in der Wandsbeker …ähäm… Tradionskneipe schauen, aber das Foto ist immerhin ein schöner Aufmacher für den nun folgenden Artikel. Im Hintergrund weht übrigens die gleiche deutsche Fahne, die ich vor dem Portugal-Spiel ablichtete. Jetzt allerdings viel selbstbewusster, als nach dem verkorksten Kroatien-Spiel. Doch zurück zu Spanien-Italien:

Als Einstimmung auf das letzte Viertelfinalspiel heute Abend habe ich eine kleine deutsch-spanische Presseschau zusammengestellt. Im Gegensatz zum Expertentenor, der davon ausgeht, dass die Spanier wieder mal an Italien scheitern werden, bin ich sehr zuversichtlich, was das Weiterkommen der Rojos anbelangt:

  • NZZ: «Kann Spanien gegen Italien den Spiess umdrehen?»

    Aufgrund der Leistungen in der Vorrunde müsste Spanien am Sonntag (20.45 Uhr) als Favorit in den Viertelfinal gegen Italien gehen. Doch die “Furia Roja” versagte zuletzt in K.o.-Runden immer. Ganz anders die Azzurri. Sie steigern sich nach harzigem Start meistens.

  • Sportgate: «EM Viertelfinale Spanien Italien»

    Spanien hingegen hat eine der besten EM Vorrunden seiner gesamten Historie gezeigt und gehört aufgrund der unglaublichen mannschaftlichen Geschlossenheit und Spielstärke zu den Top Favoriten auf den EM Titel. Dazu müssten sie jedoch den Fluch endlich ablegen, in EM oder WM Vorrunden großartigen Fußball zu zeigen, um dann an den eigenen Nerven zu scheitern, wenn es in die Endrunde geht.

  • Tagesspiegel: «Spanien gegen Italien – stürzt der nächste Vorrundensieger?»

    Das Team von Trainer Aragonés ist seit 19 Spielen ungeschlagen, zuletzt hat es neunmal hintereinander gesiegt. Eine klare Angelegenheit also, oder? Nicht ganz: Seit 88 Jahren hat Spanien kein Pflichtspiel mehr gegen Italien gewonnen und seit 1984 kein Halbfinale mehr erreicht.

  • Marca: «Moción de censura a la historia» (dt: Misstrauensantrag gegen die Geschichte)

    Llegó la hora de la verdad para España en la Eurocopa de Austria y Suiza. Luis Aragonés y sus jugadores tienen la oportunidad de invertir el rumbo de la historia de la selección.

  • El País: «Una cuestión de estilo» (dt.: Eine Frage des Stils)

    España no sólo se juega una deuda histórica, ha decidido envidar con un estilo propio que pretende patentar, un juego bien trenzado con la pelota como ombligo. Y a su amparo, un grupo de futbolistas notables, esta vez bien administrados por Luis Aragonés, que ha sabido templarse a sí mismo y al colectivo.

  • Público.es: «El mito de cuartos» (dt.: Der Mythos des Viertelfinales)

    España ya está donde siempre. En las puertas de los cuartos de final, su techo habitual, el maleficio. Y frente a Italia, un muro inaccesible durante los últimos 88 años de competición oficial, o sea toda la vida. A la selección le conviene no mirar por el retrovisor porque encontrará mil y un argumentos para atormentarse. Necesita mirarse a sí misma, a su saludable estado de juego y pegada. Y quitarse los complejos, y agruparse alrededor del balón y mostrarse la misma fe que la empujó ante Suecia hasta el gol de Villa en el último minuto. España debe recordar que es mejor que Italia. Sin suficiencia, sin exagerada confianza, pero sin un gramo de miedo. Es el combate del carácter.

Die Mannschaften werden nach der Prognose von Público.es mit folgenden Aufstellungen in die Partie gehen:

Aufstellungsprognose Spanien - Italien | Quelle: Público.es

47 Gedanken zu “Gegen Italien werden die Spanier den Mythos ‘Endstation Viertelfinale’ besiegen

  1. Ciao Markus,

    ich habe ja schon an Portugal von Anfang an nicht geglaubt. Ich glaube auch heute abend wird nicht der Bessere, sondern der Agressivere gewinnen und Italien wird immer einen Schritt schneller sein, immer 10 cm höher springen und immer noch was drauflegen können, wenn nötig.

    Ich hoffe sehr! Mich zu irren!

  2. Da hast du ja fleissig die Presse durchpflügt!

    Auch ich bin gegen alle Trendmeinungen fest davon überzeugt, dass die Spanier heute abend gewinnen werden. Italien wird die erste Mannschaft dieser EM, die als Gruppenzweite der Vorrunde im Viertelfinale rausfliegt.

  3. Schön, dass auch die Meinungen im Kommentarbereich auf Text & Blog zum Spielausgang gleich auseinander gehen. Dirk: Immerhin hoffst du, dich zu irren. Ich hoffe das, auf deinen Italien-Tipp bezogen, auch. 😉

  4. Markus, ich frage mich allerdings jetzt schon, in welche inneren Konflikte dich das Finale Spanien – Deutschland stürzen wird!?!

    Bekenne doch bitte schon mal vorab theoretische Farbe …

  5. Elke, diese Frage ist ganz leicht zu beantworten und man sieht es auch bei der Beantwortung der Bonusfragen unserer Tippgruppe: Ich habe auf Spanien als Europameister getippt und den Vizetitel an Deutschland vergeben.

  6. Bleibt nur zu hoffen, dass es ein schönes bzw. faires Spiel wird. Denn mit Spanien vs. Italien stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die ziemlich schnell zu “Holzfällern” werden, wenn es nicht so läuft oder man in Rückstand liegt. Ich könnte mir auch gut gelbe und rote Kartonagen vorstellen, beiderseits.

  7. Thomas: Ja die Gefahr sehe ich auch (und ehrlich gesagt eher bei den Italienern als bei den Spaniern). Hoffen wir auf ein einigermaßen faires Spiel, das sportlich und nicht nahkampftechnisch entschieden wird.

  8. Das Ergebnis, das man vorhersieht, muss ja nicht zwangsläufig das gleiche sein wie das, welches man sich wünscht!

    Letzte Woche habe ich auf Portugal als Sieger getippt, obwohl ich mir Deutschland gewünscht habe …

  9. Ok, Elke, da hast du natürlich recht. Im Finale wünsche ich mir, dass die bessere Mannschaft gewinnt. Sollte es wirklich zum Finale Spanien-Deutschland kommen, würde ich mich mehr für Spanien freuen, die schon seit 1964 keinen Titel mehr gewonnen haben. Ist Deutschland im Finale deutlich besser und gewinnt, werde ich aber als in Deutschland Lebender sicherlich nicht allzu traurig sein. 😉

  10. Na, das wäre für dich ja eine schöne win-win-Situation! Hoffen wir also auf diese Paarung im Endspiel.

    Jedenfalls wünsche ich den Spielern heute abend etwas weniger brütende Hitze … In Berlin ist es heute abartig!

  11. Krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters! Offensichtlicher kann ein Foul kaum sein.

    Ich vermeine ein charmantes “hijo de puta” von den Lippen des erbosten spanischen Trainers abgelesen zu haben!?!

  12. Elke, meine Rede:

    Fandel: das war nix. Das Faul hättest du sehen müssen. Du hast den Spaniern einen wichtigen Freistoß geklaut!!!

    Ob Aragonés Hijo de puta gesagt hat, vermag ich nicht zu sagen. Könnte aber gut sein.

    Die Spanier müssen mehr Druck machen. Der 70-prozentige Spielanteil nutzt ihnen nix, wenn sie’s nicht in Tore umwandeln können. Das Spiel der Italiener ist destruktiv und todlangweilig.

  13. Ich hoffe, die Viertelstunde Pause war in der Halbzeit? 😉
    Die Italiener gehören für dieses miese Spiel sowas von nachhause geschickt. DAS ist Fußball zum abgewöhnen und den will niemand sehen. Noch 20 Minuten haben die Spanier dafür. Zur Not auch die Verlängerung.

  14. Die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit habe ich auch noch verpennt …

    Wenn die Italiener mit DEM Gegurke weiter kommen, falle ich vom Glauben ab. Hoffentlich kriegen die Spanier bald die Kurve!

    Ah, fast das 1:0 für Spanien! Buffon hätte es beinahe vergeigt.

  15. @Ute: Unfassbar, und Fandel unterstützt die Italiener auch noch kontinuierlich mit seinen Fehlentscheidungen (gerade eben wieder den Elfer nicht gegeben, der 2. schon!).

    @Carsten: Mir ist es fast schon egal, wer es schießt, Hauptsache es fällt. Bitte kein 11-Meterschießen, das gewinnen sonst noch die Italiener und das hätten sie und der europäische Fußball nicht verdient!

  16. …ob der zweite ein Elfer war da bin ich nicht ganz sicher, allerdings egal wie, es hilft leider nicht, denn am Ende zählen nur Tore, keine Fehlentscheidungen eines Schiedsrichters…
    Irgendwie befürchte ich, dass es die Italiener wieder mal hinbekommen…

  17. Nix für schwache Nerven heute abend! Hoffe, die Spanier greifen zur türkischen Last-Minute-Variante und hauen auf den letzten Drücker noch ein Tor rein. Ein Elfmeterschiessen würde ich auch nicht haben wollen …

  18. Selten habe ich mir sooo sehr ein Tor einer Mannschaft gewünscht wie nun eines der Spanier. Wenn man die bisher ihren wunderbaren Fußball hat spielen sehen, tut es doppelt weh, dieses Gestochere der Italiener und die offensichtliche Ohnmacht der Spanier erleiden und verkraften zu müssen.

  19. @all: Genau. Es gibt noch Gerechtigkeit. Ich bin immer noch fassungslos und gleichzeitig unheimlich froh. Diese Italiener werden zumindest bei dieser EM kein Spiel mehr zerstören.

    Hier noch ein El País-Screenshot über den historischen Sieg der Spanier:

    El País zum historischen Sieg der Spanier über Italien

  20. Hallo Markus.
    Heute war ich auch mal Spanien Fan. Ich saß mit der Spanienfahne umgeschnallt in Dudweiler am Sandberg, bei Torsten und Katja wo wir das Spiel gemeinsam schauten. Und ich habe mit den Spaniern gezittert ohne ende. Am ende war ich echt Heilfroh dass die Italiener nicht das Glück hatten das ihnen scheinbar sonst am Fuß klebt.
    Ich bin echt so froh, dass die Rojos die Squadra Azzurra besiegt haben. Aber muss auch dazu sagen, wenn die Spanier gegen Russland auch so viele Torchancen vergeben, werde sie es verdammt schwer haben.
    Zu Herrn Fandel sag ich nicht viel, außer das dies heute als sein letztes EM Spiel dass er gepfiffen hat sicher nicht sein bestes war.

  21. @Peter: Danke. War ja nicht mein Verdienst. 😉

    @Martin: Schön, dass du auch den Spaniern beigehalten hast. Gegen Russland wird das ja wieder ein ganz anderes Spiel. Die Russen spielen schönen Fußball, und das wird in der Tat schwer für die Spanier. Ich hab die Russen auch schon nach der 1:4-Niederlage gegen Spanien in der Vorrunde für ihren schnellen Fußball gelobt. Jedenfalls werden wir dann wieder ein Fußballspiel sehen und nicht so ein verhindertes Gekicke, wie es heute Abend die Italiener zu verantworten hatten und für das sie zum Glück mit der Heimreise bestraft wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.