Nach wie vor mein EM-Favorit: Spanien


Direktlink YouTube
Genau heute vor 44 Jahren, am 21. Juni 1964 wurde Spanien Europameister1.

Obiges Video , erstellt vor der EM, zeigt Freud und Leid – in umgekehrter Reihenfolge – des zukünftigen Europameisters. Lustig: dieser Spot des spanischen Fernsehsenders Cuatro: «Esta vez sí: juntos PODEMOS. En Cuatro y en la Eurocopa». Und die Guiñoles, die ebenfalls zuversichtlich ¡Podemos! (Wir schaffen es!) in die Kamera rufen. Die einzelnen Spieler der spanischen Nationalmannschaft sind hier zu sehen.

Alle, die bei der Favoritenrolle immer nur an die Niederlande denken, werden heute Abend sehen, wie schwer es die Niederländer haben werden mit dem Gegner Russland, den die Spanier 4:1 besiegt haben. Morgen wollen die Spanier aber erstmal gegen Italien zeigen, dass sie endlich wieder in einem Turnier über das Viertelfinale hinauskommen, und dass sie nicht bereit sind, zum vierten Mal an einem 22. Juni ein Spiel in einer EM bzw. WM zu verlieren, wie der Artikel «Yo caí en cuartos» auf Público.es vor Augen führt. ¡Podemos! Wir schaffen es! Die Spanier sind nach wie vor mein EM-Favorit.

  1. Siehe euro2008.uefa.com: Spanien will endlich wieder einen Titel []

22 Gedanken zu “Nach wie vor mein EM-Favorit: Spanien

  1. Die Niederländer tun sich wirklich schwer gegen Russland, wie die erste Halbzeit zeigt. Wenn mein Tipp (3:1 für die Niederlande) Wirklichkeit werden soll, muss da langsam mal was passieren …

    Gewinnen tut ja auf jeden Fall ein Niederländer, notfalls eben Gus Hiddink!

  2. @Elke: So ähnlich sehe ich das auch. Hatte – nach meinem Tipp fürs Spiel gefragt – auf Twitter geschrieben:

    2:1 für Holland. Aber dafür müssen die Holländer erst mal aus der Schockstarre kommen. Sehe die Russen sehr stark.

  3. Nun will auch Stefan mal was Konstruktives beitragen. Er ist fest überzeugt, dass die Holländer auf dem Rrrollllrrrasen, der aus ihrer Heimat stammt, auch gewinnen!

    Ich jedoch sage: das wird knapp! Wenn Edwin im Tor nicht wäre …

  4. Es wird nicht nur knapp, sondern beinahe unmöglich. Man hat ja durch die Öffnung des holl. Spiels fast den Eindruck, dass die Russen dem 2:0 näher sind, als die Oranjes dem Ausgleich. Ohne den (vander)Saar(länder) im Tor wären sie schon verloren.

  5. Allerdings! Und für mich steht der 2. Platz im Gesamt-Classement auf dem Spiel … Noch 6 Minuten plus Nachspielzeit. Und keine Auswechslung mehr möglich. Warum sitzt Robben auf der Bank?

  6. Ich tippe auf eine Entscheidung in der Verlängerung. Entweder für Holland oder für die Niederlande. Für wen von beiden, das muss sich erst noch zeigen.

  7. Wie wahr! Nun die Neuauflage Spanien – Russland (Die Runde gegen Italien morgen ist ja wohl reine Formsache …).

    An ein nochmaliges 4:1 glaube ich nicht … Die Russen haben sich echt gesteigert! Das wird spannend nächsten Donnerstag.

  8. Allerdings. Ich freu mich schon drauf, sowohl auf morgen, als auch auf den Donnerstag.
    Und was meine verlorenen Tipps angeht: ich bin wenigstens nicht abgerutscht, weil nur die Kellerkinder in den Tippgruppen auf die Russen getippt hatten.

  9. Oh oh, ich tue mal den Spaniern einen Gefallen: Italien ist haushoher Favorit. Die sind Weltmeister im Betonanmischen und der hohen Kunst des Durchwurstelns. Das wird eine klare Sache.

    Spanien ist Außenseiter. Damit müssten sie es schaffen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert