WorldCat frei zugänglich

Infographik WorldCat

Eine gute Nachricht für den freien Wissenszugang: die größte bibliothekarische Datenbank der Welt, der WorldCat (Link auf Wikipedia-Artikel), ist ab sofort frei zugänglich.

WorldCat bietet eine Suche in den Katalogen von tausenden von Bibliotheken (weltweit, wenn auch Schwerpunkt USA) und hat den großen Vorteil ein Clustering anzubieten (das heißt die Treffermenge wird aufgeteilt nach Sprachen, Medien oder Themen) und läßt den Suchenden so die Auswahl der angezeigten Resultate immer mehr verfeinern.

Wie so oft, wird es klarer beim Testen: Einfach mal vorbeischauen beim WorldCat, eine Recherche starten und staunen. Die Suchmaske gibt es in fünf verschiedenen Sprachen. Eine in deutschsprachigen Ländern gestartete Recherche wird automatisch in deutscher Suchumgebung präsentiert.

Wie gesagt: eine gute Nachricht für den freien Wissenszugang. Ausprobieren und weitersagen.

[via Weblog Universitätsbibliothek München]

Ein Gedanke zu “WorldCat frei zugänglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.