Zurück aus dem Baskenland

Donostia: Ruderer

Nur damit ihr nicht denkt, ich sei noch in Spanien: Bin gestern Abend gut, und wie geplant, aus San Sebastián zurückgekommen. Einen Tag zuvor hab ich dort noch obiges Foto aufgenommen. Filmbericht folgt, hab viel Gutes gesehen, der Blogartikel dazu dauert aber noch.

Es geht hier gerade ein bisschen drunter und drüber. Erstmal stehen morgen und übermorgen – wie hier berichtet – die Open-Access-Tage in der Stabi im Fokus. Wer sich für das Thema OA interessiert: es wird auch einige Live-Streams und Aufzeichnungen geben. Infos dazu, wann was gestreamt wird, gibt’s auf der Website open-access.net/… oder via Twitter: @OATage.

6 Gedanken zu “Zurück aus dem Baskenland

  1. @Tobias: Danke schön. 😉 Und ja, so ist es: hab in Spanien ‘ne Menge Kraft geschöpft für die anstehenden Arbeiten und für den Einstieg ins Wintersemester meines Masterstudiums.

  2. @Elke: Ich war gestern hocherfreut, nach teilweise über 30 Grad im San Sebastián auch in Hamburg noch schönes Wetter (und mit 15 Grad immerhin noch die Hälfte der Temperatur) vorgefunden zu haben. Schön auch, dass für unsere Tagung in der Stabi während der kommenden beiden Tage gutes Wetter angesagt ist.

  3. Herzlich Willkommen zurück! Ich freue mich schon auf den Blogartikel, aber lass Dir Zeit, bei dem vollen Programm! Viele Grüße aus Eimsbusch und bis bald mal!

  4. @cHHrissi: Danke. Meistens dauert’s ja ‘ne Woche. Auch, weil ich die Zeit brauche, die knapp 50 gesehenen Filme im Kopf zu sortieren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert