cibera ForscherWiki: Web2.0-Anwendung in der Forschung

Schlagwort-Wolke der Fachgebiete im cibera ForscherWiki
FachgebieteDiese mit Wordle erzeugte Grafik stellt eine Auswahl der Fachgebiete dar, die von den Wissenschaftlern im cibera ForscherWiki angegeben wurden. im cibera ForscherWiki.

In cibera arbeiten wir unter anderem daran, die Virtuelle Fachbibliothek über Web-2.0-Anwendungen näher an die Forschung zu bringen (und umgekehrt auch die Wissenschaftler besser über die Chancen einer Web-Zusammenarbeit zu informieren). In diesem Sinne haben wir heute einen wichtigen Schritt realisiert und das cibera ForscherWiki mit mehr als 1.000 (!) Wissenschaftlern zu Lateinamerika, Spanien und Portugal an den Start gebracht.

Nach unserer bereits vor zwei Jahren für den cibera-DFG-Antrag entwickelten Konzeption und nach einer ca. halbjährigen technischen und inhaltlichen Vorbereitung haben wir heute ein in diesem Umfang einmaliges Forscherverzeichnis veröffentlicht, das von den dort Abgebildeten in Form eines Wikis selbst aktuell gehalten wird.

cibera ForscherWiki

Falls es Euch interessiert (und ich hoffe, einige von Euch interessiert es), schaut Euch doch mal meine Vorstellung des Wikis im ciberaBlog an, wo ich beschreibe, wie die Forscher dort “reinkamen” und wie und nach was man dort suchen kann:

cibera ForscherWiki: Deutschsprachige Forschung zu Lateinamerika, Spanien und Portugal.

5 Kommentare zu „cibera ForscherWiki: Web2.0-Anwendung in der Forschung“

    1. Da sehen Sie mal, wie bescheiden ich bin. 😉 Aber im Ernst: ich publiziere ja nicht regelmäßig wissenschaftliche Veröffentlichungen. Die Aufnahmekriterien (siehe entspr. Kapitel Antrag auf Aufnahme in “Hilfe zur Bearbeitung”) sind streng und gelten selbstredend auch für mich.

  1. Jemand mit Ihren Verdiensten um das cibera-Projekt sollte die entsprechenden Meriten erhalten. Auch wenn Sie nicht regelmäßig veröffentlichen, erachte ich Ihre Arbeit am Projekt für mehr als ausreichend, damit auch Ihr Name dort aufgeführt wird.

    Und jetzt lese ich die Aufnahmekriterien, bin aber fest entschlossen, meine Meinung auch dann nicht zu ändern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert