Pedro Almodóvar: ‘Los abrazos rotos’ und Kurzfilm ‘La concejala antropófaga’


Direktlink YouTube

Filmplakat 'Los abrazos rotos' Pedro Almodóvar hat den vor einem Jahr angekündigten Zeitplan eingehalten: Am 18. März kommt «Los abrazos rotos» (dt.: Die kaputten Umarmungen) in Spanien in die Kinos1. Dem Trailer nach zu urteilen, scheint das wieder ein typischer Almodóvar geworden zu sein: muy auténtico, estilo «Mujeres al borde…». Sein 17. Film erinnert in der Ästhetik und durch die Dominanz der Frauenfiguren sehr stark an seinen siebten. In der Hauptrolle eine frischgebackene Oscar-Gewinnerin, die wunderbare Penélope Cruz.

Kuriosum am Rande der Dreharbeiten: Inspiriert durch eine Nebenfigur in «Los abrazos rotos», bekam Almodóvar die Idee zu einem Kurzfilm. Und er realisierte ihn mit der großartigen Schauspielerin dieser Nebenfigur aus dem Langfilm: Carmen Machi in der Rolle der drogenkonsumierenden und über ihre sexuellen Vorlieben monologisierenden Madrider Lokal-Politikerin. Ich habe den 15-minütigen Kurzfilm, der im Februar schon auf Canal Plus ausgestrahlt wurde (s. El País), schon gesehen. Was soll ich sagen? Nichts umwerfendes, eher eine kurzgefilmte Redefluß-Fingerübung, die aber nett anzusehen ist, mit einem surreal anmutenden Setting beeindruckt und natürlich ein Muss für Almodóvar-Fans ist: «La concejala antropófaga» (dt.: Die menschenfressende Stadträtin). Gleich zu Beginn – und quasi als Verknüpfung zum Hauptfilm – mit einem nicht in die Handlung einzuordnenden Kurzauftritt von Penélope:


Direktlink Dailymotion

  1. Deutscher Kinostart von ‘Los abrazos rotos ist laut IMDB der 9. August 2009 []

Ein Gedanke zu “Pedro Almodóvar: ‘Los abrazos rotos’ und Kurzfilm ‘La concejala antropófaga’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.