Stimmungsvoller Saisonstart Pauli-Osnabrück

Gute Stimmung in der Südkurve

Wenn ich den Saisonstart von Pauli gegen Osnabrück als stimmungsvoll bezeichne, ist das nicht meinem Zwangsoptimismus geschuldet, sondern ich empfand den Auftakt wirklich als sehr stimmungsvoll. Alle Stimmungen, und damit meine ich wirklich alle, durften wir nämlich gestern am Millerntor erleben:

1. Zacken in meiner neuen Pauli-Dauerkarte Aufregung vor dem Spiel:
Mit freudiger Erwartung und leicht aufgeregt, war es doch gestern mein erstes Spiel, das ich mit meiner Dauerkarte von Pauli sehen konnte. Ein spannender Moment war dann das Abknipsen des ersten Zackens meiner bis dahin noch jungfräulichen Dauerkarte. Hier zu sehen, gebettet auf die gestern im neuen Paulifanshop erstandene Pauli-Mütze.

Riesenfreude beim Traumstart:
In neun Minuten lag Pauli mit zwei Toren vorne. Wir konnten es kaum fassen und freuten uns wie Bolle. Ein per Handy über Twitpic in Twitter gepostetes Foto von Frau Jekylla und mir legte Zeugnis unserer Freude ab. Damit kommen wir zur…

Wahnsinnsstimmung in der neuen Südkurve:
Also das ist schon was ganz besonderes in der Süd. Wo kann ich bitte schön so herrlich laut (und zugegeben falsch), doch ungestraft singen? Nette Menschen, lustige Choreos (siehe Foto ganz oben). Wir hatten unseren Spaß, die als Konfetti zerschnippelten Zeitungsfetzen nach lustigen Wortfetzen zu untersuchen. Nach der Partie sah der Boden in der Süd dann so aus:

Konfettibedeckter Boden in der Süd - erkennt ihr die orangenen Schuhe? ;-)

Das stimmungsvolle Spiel der Boys in Brown hielt noch etliche weitere “Stimmungen” für uns bereit: Zittern (Ob das gut geht…?), Bangen (So wird das aber nix!), Zweifeln (die werden doch nicht wie in Offenbach eine 2:0-Führung in eine Niederlage…?), Hoffen (Hoffentlich fangen sie sich jetzt nicht noch ein drittes Ding!), Enttäuschung (Wie kann man so stark nachlassen nach so fulminantem Start?) bis hin zur letzendlich ernüchterten Zufriedenheit (Wenigstens den Punkt verteidigt…).

Zum konkreten Spielverlauf selbst lest ihr besser die Einschätzungen in der Fachpresse (z.B. Kicker: Fuchs bestraft St. Pauli) oder auf der Pauli-Homepage (Durchwachsener Start in die Zweitliga-Saison). Ich kann nur sagen, dass man aus Pauli-Sicht letztendlich mit dem Unentschieden am Schluss noch froh sein muss, denn: genau wie Pauli es vorher verpasst hatte, das 3:0 oder gar das 4:0 zu machen (die Chancen waren durchaus da!), hat Osnabrück in den Schlussminuten aus seinen Chancen zum Sieg nix gemacht. Fazit: Letztendlich verdientes Unentschieden. Zugegeben wenig gewagte Langzeitprognose für die Saison: beide Mannschaften werden in der Zweiten Liga bleiben; da geht nix nach oben und nix nach unten.

Ich freu’ mich aber schon, die Stimmung in der Süd beim nächsten Heimspiel bald wieder erleben zu dürfen: Am übernächsten Sonntag (31.8., 14 Uhr) gegen Oberhausen. Dann kommt der zweite Zacken in die Dauerkarte und sicher wird es wieder stimmungsvoll. So oder so. 😉

22 Gedanken zu “Stimmungsvoller Saisonstart Pauli-Osnabrück

  1. Stimmt, Dirk.

    Anfang der 90er im Saarbrücker Ludwigsparkstadion, da war’s auch toll. Aber das ist lange her. Heute (also gerade jetzt) spielt mein ehemaliger Verein zuhause gegen den ebenfalls abgesackten Traditionsclub Borussia Neunkirchen in der 5. Liga.

  2. den refrain solltest du nicht unterschlagen

    Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
    ruck zuck övern Zaun,
    Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.

    zum oberhausen kick auswendig lernen und akzentfrei vorsingen.

  3. Wirklich toll, sowas von nem Ex-FC’ler zu lesen.
    Der Stimmung trauere ich derzeit sehr nach – aber vielleicht wirds ja irgendwann hier in Saarbrücken so toll wie in Pauli ;D

  4. Ja, Florian, das wünsche ich euch auch. Hab mich ja erst vor Kurzem vom FCS verabschiedet, aber dennoch schiel’ ich immer noch mit einem Auge ins Saarland und hab natürlich mitbekommen, dass der FCS gestern gegen Borussia Neunkirchen 4:0 gewonnen hat. Über kurz oder lang muss der FCS da unten wieder raus und dann wird es auch sicher wieder gute Stimmung im Park geben. Die FCS-Fans sind ja da und haben es verdient.

  5. Ja danke, Thomas & Sonja, das macht schon Spaß hier auf Pauli. Heute Abend hat Frau Jekylla auch noch ein nettes Foto von mir aus’m Block in der Südtribüne, wo wir jetzt immer stehen werden, veröffentlicht.

  6. Ja, wir hattem sehr viel Spaß und das sogar völlig ergebnisunabhängig, das schätze ich besonders an unserer “Süd-Konstellation” 🙂

    Sehr schön auch das Bild, auf dem wir alle drauf sind ‘*hrhrhr

  7. Anhand der ihm bekannten Identifizierungsmöglichkeiten sollte Herr Quintus das als Fotofuchs herausfinden können 🙂
    Ich gebs zu, nicht ganz einfach, aber machbar!

  8. Hmm, da Frau Jekylla eine dunkle Jacke trug, wie auf dem handygezwitscherten Bild zu erkennen ist,
    müssten unter Annahme der Beibehaltung der relativen Position die schwarzen Schuhe mit brauner Sohle zugehörig sein. Aber das ist jetzt an den Haaren der Jacke herbeigezogen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.