Auf zum Hispanistentag in Dresden

Genau heute vor einem Jahr habe ich den Artikel «Mein erster Bibliothekartag» geschrieben, und meine Erfahrungen in Dresden als wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Bibliothek, der für ein Internetportal arbeitet, zusammengefasst. Letzte Woche hatte ich ja dann in Leipzig meinen zweiten Bibliothekartag. Dieses Mal haben ihn die Bibliothekare lieber Bibliothekskongress genannt. Auch gut. Mein zweiter Erfahrungsbericht verzögert sich leider noch etwas, ich komme momentan nicht dazu. Wird aber nachgeholt.

Morgen bin ich schon wieder auf einer Fachtagung, und zwar auf dem Hispanistentag in Dresden. Er steht unter dem Motto «Sprache – Literatur – Kultur | Autonomie und Vernetzung» und hat ein sehr interessantes Programm. Für unsere Arbeit in der Virtuellen Fachbibliothek cibera ist es ganz wichtig zu sehen, mit welchen Themen sich die Forschung im Bereich der Hispanistik beschäftigt, damit wir unsere Angebote auch aktuell halten können und auf die Nachfrage der Wissenschaft abstimmen können. Deshalb, und natürlich auch, um die Teilnehmer der Tagung über cibera zu informieren, werde ich dort sein. Ich freue mich als begeisterter Hispanist schon auf spannende Vorträge und Gespräche.

Durch meine erneute Abwesenheit (bis Samstag) wird es hier im Blog aber wieder ein bisschen ruhiger werden. Doch, wie ich immer sage: schaut euch um, es gibt genug zu lesen…

Ein Gedanke zu “Auf zum Hispanistentag in Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.