Monika Piel zur Zukunft des Fernsehens

Die gute, alte Fernsehstube
Foto: photocase.com

Die Westfälische Rundschau fragt in einem heute veröffentlichten Interview die designierte WDR-Intendantin Monika Piel:

Wie lange wird es das Fernsehen in seiner klassischen Form noch geben?

Ihre Antwort:

Lange. Das Fernsehen wird noch mindestens zehn Jahre lang Leitmedium bleiben. Aber: Fernsehen, Radio und Internet sind künftig über eine einzige technische Plattform nutzbar. Ich glaube, diese Plattform wird innerhalb der nächsten fünf Jahre kommen.

Liebe Monika Piel, ich glaube nicht, dass das so lange dauern wird! Aber immerhin wurde schon mal erkannt, in welche Richtung es geht. Es wird, so denke ich, nur wesentlich schneller passieren.

Im Interview stellt Monika Piel, die Ihren Dienst am 1. April 2007 antreten wird, auch die WDR-Pläne zu einer neuen im Juni startenden Politik-Sendung vor, mit der man vor allem das Interesse des jüngeren Publikums für politische Themen wecken möchte: «“Studio P”: Politik trifft pralles Leben».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.