Zentrales WordPress-Verzeichnis für Erweiterungen

Das wird alle freuen, die ihre Blogs mit der Software WordPress betreiben: Endlich gibt es ein zentrales Verzeichnis der WordPress-Plugins. (Das sind Erweiterungen, die geschrieben wurden, um zusätzliche Funktionen im Blog anzubieten.)
Die Vorteile eines solchen Verzeichnisses liegen auf der Hand:

  • Überblick an zentraler Stelle
  • Qualitätskontrolle
  • Informationen über Updates
  • Plugin-Schreiber können ihre Erweiterungen dort zum Download anbieten (Free Hosting)
  • Statistische Auswertung der Downloads
  • amazon-ähnliches Empfehlungssystem («Blogger, die dieses Plugin heruntergeladen haben, haben auch …»)

Ein kleiner Schritt für Matt Mullenweg, ein großer für die WordPress-Gemeinde.

[via Basic Thinking & Frank Helmschrott]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.