Jorge Luis Borges: Die Bibliothek von Babel

Jorge Luis BorgesBücher

«Sólo aquello que se ha ido es lo que nos pertenece.»
Zu deutsch: «Nur was wir verloren haben, gehört uns.»
Jorge Luis Borges (24. August 1899 – 14. Juni 1986)

Heute vor zwanzig Jahren ist Jorge Luis Borges gestorben.
Was hätte er für eine Freude gehabt, zu sehen, wie sich mit der Verbreitung des Internets die Wirklichkeit seinem Traum einer «Biblioteca de Babel» ein Stückweit angenähert hat.

8 Gedanken zu “Jorge Luis Borges: Die Bibliothek von Babel

  1. @P.: Danke für deinen Kommentar. Es wäre nun müssig, hier darüber zu diskutieren, ob er es genutzt hätte oder nicht. Ich glaube ja, du meinst nein. Mir das Verständnis für Borges deshalb abzusprechen, schießt allerdings ein bisschen übers Ziel hinaus.

  2. @Pascal Davíd: Danke für Deinen differenzierenden Blick. Wir können beim Thema Borges und Internet eh nur spekulieren. Deinen Artikel finde ich sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.