“Forbidden Voices” – Porträt über 3 mutige Bloggerinnen

Sehr gute Doku über drei mutige Frauen, die mit ihren Blogs gegen die Regimes ankämpfen, die sie – und die Macht ihrer Blogs – zu unterdrücken versuchen. Dabei porträtiert werden die in Deutschland schon recht bekannte Bloggerin Yoani Sánchez aus Kuba (siehe auch meine kontinuierlichen Berichte über sie im ciberaBlog), Zeng Jinyan aus China und Farnaz Seifi aus dem Iran.

Szene mit Yoani Sánchez – Forbidden Voices

Ihre Stimmen werden unterdrückt, verboten und zensiert: Doch die weltberühmten Bloggerinnen Yoani Sánchez, Zeng Jinyan und Farnaz Seifi lassen sich von den diktatorischen Regimes ihrer jeweiligen Heimat nicht einschüchtern. Die furchtlosen Frauen repräsentieren eine neue, vernetzte Generation moderner Widerstandskämpferinnen. In Kuba, in China und im Iran bringen diese Pionierinnen im Kampf um die Meinungsfreiheit mit ihren Blogs das staatliche Informationsmonopol ins Wanken – und riskieren dabei ihr Leben.

Der Film von Barbara Miller (91 Min.) war gestern Abend im Rahmen des Themenabends «Zensur» auf Arte (Programm-Info) zu sehen und kann noch 7 Tage – bis zum 14. Mai 2013 – in der Arte-Mediathek betrachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.