Frau Frauenfuss zeichnet zum 3. Advent


Direktlink YouTube

Frau Frauenfuss zeichnet zum 3. Advent. Wunderbar. Faszinierend zuzuschauen und herrlich am Ende das Kunstwerk in seiner Schönheit zu bestaunen. Die Musik kommt von @HerrTwiggs.

Update: Über die gestrige Ausstellungseröffnung von Frau Frauenfuss in Köln hat heute Christian Lindner, der Chefredakteur der Rheinzeitung, einen netten Artikel in seinem Blog veröffentlicht: Mit @Frauenfuss in Analogien.

…Twitterer genießen es, aus Digitalien nach Analogien zu wechseln – und die meist via Netz geknüpften Kurz-Kontakte ganz klassisch zu vertiefen: Sich sehen, sich unterhalten. So mit Worten, ganz ohne iPhone.

Die wohl reizvollsten Kristallisationspunkte dieser Übersprungshandlungen hat die Grafikerin Michaela von Aichberger der deutschen Twitter-Szene geschenkt…

4 Kommentare zu „Frau Frauenfuss zeichnet zum 3. Advent“

  1. Wirklich toll! Ich bewundere ja solche Leute auch sehr, die sowas mal so eben aus dem Handgelenk zeichnen können! Auch Ihnen einen wunderbaren 3. Advent!

  2. @WilderKaiser: Frau Frauenfuss hat aber rasch reagiert und schnell ein 2. Streichholz zur Hand gehabt.

    @Liisa: Ja, und die Künstlerin kann es nicht nur hier, sondern zeigt es auch in dem schönen Video “Making of – Ich male meine Follower”, zu sehen auf ihrer Website.

  3. Ich finde ja, aus Gründen der Vermeidung von Diskriminierung im Internet, sollte sie auch mal nette Blogger/innen zeichnen und melde mich mit meinem Blog schon mal vorsorglich an – sonst werden doch nur wieder die üblichen “Verdächtigen”, die eh schon in aller Munde/Augen sind porträtiert! ;o)))

  4. @Liisa: Du solltest es umgekehrt sehen: mittwittern, und es dauerte sicher nicht lange, dann würde Frau @Frauenfuss auch Dich malen. Obwohl auch das nur ein frommer Wunsch sein kann, kommt doch die Gute schon nicht hinterher, ihre >5.700 Follower zu malen. Dass sie aber schon 250 auf ihre unvergleichliche Art porträtiert hat und nun die ganzen Ausstellungen organisiert, ist trotzdem eine unglaubliche Kreativleistung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert