Hessischer Rundfunk sucht IkeaHacker aus Hessen (HRSIHH)

Da so ein Aufruf in den Kommentaren oft nicht die notwendige Beachtung findet, sei der Kommentar von Sabine Stöhr vom Hessischen Rundfunk hier als Blogartikel nochmal wiederholt:

Für unser hr-Hörfunkprogramm suchen wir einen IKEAHacker aus Hessen (!), der in einem kurzen Interview (ca. 20 min.) über seine Ideen und Sinn und Unsinn des “IKEAHackens” spricht. Aus diesem Interview würden kurze Sequenzen (ca. 3x 15 sec.) herausgeschnitten, um sie in einem Hörfunkbeitrag zu verarbeiten. Der Beitrag soll das Phänomen des IKEAHackens darstellen und kurz erklären, wie es geht. Wer hat Lust und/oder hätte dafür Zeit? Der Reporter würde zu euch kommen. Der Termin wäre nicht mit Kosten für euch verbunden.
Bitte kontaktiert bei Interesse die hr-HessenPlanung unter 069/155-5024 oder ab Mo, den 3.9. – 5023. Herzlichen Dank!!

Also, IKEAHacker aus Hessen, meldet euch beim HR. Ich unterstütze diesen Aufruf des Senders ausdrücklich, nicht nur, weil der Hessische Rundfunk meine hier im Blog schon häufig erwähnte Lieblingssendung (HR2 – Der Tag) im Radio produziert, sondern weil ich nach wie vor die Idee spannend finde, dass ein Blog in der Nachfolge des IKEAHackers von Thomas Meyer Anregungen sammelt und weitergibt, was man mit Ikea-Produkten noch so alles machen kann.

3 Gedanken zu “Hessischer Rundfunk sucht IkeaHacker aus Hessen (HRSIHH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.