Exalead als gute Suchmaschinenalternative

exalead Sich bei der Webrecherche nicht ausschließlich auf Google zu verlassen, dürfte mittlerweile bei vielen bekannt sein. Ich habe ja schon über Alternativen zu Google berichtet, zum Beispiel über den Vorteil, den Virtuelle Fachbibliotheken hier bieten können.

Heute möchte ich einmal die Lanze für eine Suchmaschine brechen, die ich schon seit Längerem beobachte und nutze: exalead. Sie baut laufend neue Funktionalitäten ein und macht die Suche im Netz jenseits von Google leichter und funktionaler.
Seit Neuestem kann man auch die Wikipedia mit exalead durchsuchen, und das bietet einige Vorteile, die ich mit einer Screenshot-Gegenüberstellung von exalead-Suche und Wikipedia-Suche verdeutlichen möchte:
Wikipedia-Suche in exaleadSuche in Wikipedia
Links sieht man die Trefferliste einer Wikipedia-Suche nach “Spanien” in exalead und rechts die gleiche Suche direkt in der Wikipedia. Es wird schnell deutlich, dass die Suche bei exalead wesentlich komfortabler ist: über Vorschaubilder bekommt man einen schnellen visuellen Überblick über die Artikel, die Textauszüge zu den Artikeln lassen einen besser relevantes finden und über die vorgeschlagenen Suchwörter rechts kann man die Suche bei exalead rasch sinnvoll verfeinern.

Videosuche Romy Schneider Auch die Videosuche bringt brauchbare Ergebnisse, werden doch die gängigsten Videoportale auf einen Schlag durchsucht. Anlässlich des heutigen 25. Todestages von Romy Schneider, als Beispiel eine exalead-Videosuche nach Filmausschnitten mit Romy Schneider.

Weitere praktische Features bei exalead: Man kann auf der Eingangsseite mehrere Seiten als Startseiten mit Vorschaubild ablegen (siehe Screenshot ganz oben rechts), es gibt eine recht brauchbare Bildersuche, die in der Spezialsuche bei den Bildern auch speziell nach Gesichtern suchen lässt (was bei Google mit dem bei Robert Basic heute erwähnten URL-Parameter “imgtype=face” möglich ist).

Wie immer bei gut funktionierenden Web 2.0-Diensten ist alles schön beta, es gibt ein Blog in dem fortlaufend Neuerungen vorgestellt werden, die entsprechend kommentiert werden können und in einem eigens eingerichteten Dialogbereich freut man sich bei exalead über Feedback und Anregungen.
Vielleicht habt ihr ja Lust, exalead einmal auszuprobieren und den engagierten Suchmaschinenbetreibern entsprechend Feedback zu geben.

6 Gedanken zu “Exalead als gute Suchmaschinenalternative

  1. Ich hatte Exalead vor einiger Zeit schon einmal getestet und für eigentlich ganz gut befunden. Aber eins muss man Google eben lassen: Deren Trefferlisten sind einfach übersichtlicher. Klar bietet Exalead mehr und sogar ganz nette Features, aber für die schnelle Suche (und so muss bei mir die Suche funktionieren: schnell) ist mir Google einfach lieber. Auch wenn das Monopol gegen Google spricht.

  2. Ja, Matthias, da, wo es bei exalead mehr Funktionen gibt (wie etwa “diese Suche verfeinern”) geht natürlich etwas von der Übersicht verloren, dafür ist diese Aufteilung der Suchergebnisse aber – je nach Recherche – eine sehr praktische Funktion.
    Über den nicht zu unterschätzenden Punkt Einstellungen kann man auch sehr viel konfigurieren (etwa “Standardansicht der Ergebnisseite: Nur Text”) und bekommt so eine minimalistische Einfachheit á la Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.