cibera-Vorstellung in Passau

'Passau' von textundblog
Bei Traumwetter in Passau habe ich heute in der Romanistik der Uni Passau den Dozenten und Studierenden die Virtuelle Fachbibliothek cibera vorgestellt. Ich war angenehm überrascht, dass zum Auftakt des Sommersemesters ca. 100 Studierende kamen und sich die Recherchemöglichkeiten von cibera zeigen ließen, statt das Traumwetter auf der Wiese vorm Philosophicum neben dem Inn (siehe Foto) zu genießen.
Da die Anreise von Hamburg nach Passau unmittelbar vor dem Vortrag am frühen Nachmittag doch zu mühsam gewesen wäre, bin ich bereits gestern aus der Hansestadt nach München gefahren, habe dort Freunde besucht (und auch dort das Traumwetter genießen dürfen) und bin gespannt, ob auch morgen in Regensburg, der nächsten Station meiner kleinen cibera-Vorstellungstour, die Sonne scheinen wird (und trotzdem Leute kommen werden 😉 ).
An die Teilnehmer der Veranstaltung “Civilización Latinoamericana” von Frau Prof. Hartwig: Den Artikel “Neue Linke in Lateinamerika” finden Sie hier, weitere Blogartikel zu Spanien/Lateinamerika finden Sie in meiner Kategorie Spanisch. Das Programm der Sommersemester-Vorlesung zu Lateinamerika ist sehr spannend und würde ich in Passau leben, hätte ich mich heute sofort dafür angemeldet.
Weitere Bilder aus Passau nach dem Klick auf (Mehr…).

'Passau' von textundblog
Brücke über den Inn, Promenade mit Blick auf die Altstadt.

'Passau' von textundblog
Universität Passau.

5 Gedanken zu “cibera-Vorstellung in Passau

  1. Ja, sehr nett ist es hier. Hab im Anschluss an den Vortrag noch ein bisschen am Rande des Inn gearbeitet und am Abend noch die Altstadt durchschlendert. Ich glaub, hier lässt’s sich gut leben…

  2. Stimmt, vielleicht sollten Blogger ihre Reiseaktivitäten besser ankündigen. Beim nächsten Mal… ;-). Sorry!

    Regensburger, die dass jetzt noch lesen, erreichen mich per twitter-Direktnachricht (die wird mir nämlich aufs Handy weitergeleitet ;-).
    Mein twitter-Account: twitter.com/textundblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert