Ségolène Royal wird französische Präsidentschaftskandidatin

Ségolène Royal
Foto: Parti Socialiste

Wird Ségolène Royal 2007 die Nachfolgerin von Jacques Chirac? Die knapp 220.000 Mitglieder der Partie Socialiste in Frankreich haben sie jedenfalls mit großer Mehrheit (ca. 55-60%) zur Kandidatin gewählt.
Das haben sich die Herren Kollegen Konkurrenten aus der französischen sozialistischen Partei zwar anders gewünscht, und auch die Internetkampagne (siehe Artikel «Wahlkampf Royal» vom Frankreich-“Korrespondenten” des Spreeblick, Andreas Schepers) hat ihnen nicht geholfen: Ségolène Royal wird im April 2007 als Kandidatin der französischen Sozialisten bei den Präsidentschaftswahlen antreten.
Le Monde: «“L’heure est au rassemblement”, dit Ségolène Royal, investie candidate du Parti socialiste»
DIE ZEIT: «Frankreich: Sozialisten küren Royal zur Präsidentschaftskandidatin»
Erste Reaktion von Ségolène Royal vor den Kameras:

Direktlink Dailymotion

3 Gedanken zu “Ségolène Royal wird französische Präsidentschaftskandidatin

  1. Erst Angie, dann Royal, dann Hillary?

    Die Französin hat wohl kein richtiges Programm und vernachlässigt die Parteihierarchien, dafür scheint sie die Probleme einfach praktisch angehen zu wollen. Also, ich denke, sie ist schon eine gute Alternative zu Sarkozy. Und der Zeitgeist arbeitet für die Frauen!

  2. ;-)))
    Das ist der Unterschied: in Frankreich kann man viele Kinder mit beruflichem Erfolg locker (also tagtäglich mag das natürlich nicht so locker sein) verbinden. Bei uns rutscht man nach wie vor in die Ecke “Rabenmutter”. Dort befinde ich mich ja auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.