In memoriam Stanislaw Lem

Der Wissenschaftsphilosoph, der seiner Zeit stets weit voraus war, verweigerte sich lange und standhaft der »zwangsweisen Computerisierung« und bestand darauf, seine Informationen weiter aus traditionellen Quellen zu beziehen. »Vor allem möchte ich kein Informationsnomade werden, der nur zusammenhangslos von Stimulus zu Stimulus hüpft.«

aus «Visionär ohne Illusionen», DIE ZEIT 28.07.2005 Nr.31.
[via sixtus]

Update 21:20 Uhr: Habe gerade noch in «Literaturwelt. Das Blog» einen Hinweis auf dieses Cicero-Interview mit Lem gefunden: Stanislaw Lem: «Wir Menschen sind Raubtiere».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.