Wieder mal Vorfreude auf die Berlinale

Los Ángeles

Ich freue mich auf die Berlinale. Jedes Jahr aufs Neue ist die Vorfreude auf das Festival groß, das ich schon seit 1995 besuche. Oha, fast 20 Jahre ist das schon her, seit ich in sturer Regelmäßigkeit für 10 Tage in den dunklen Kinosälen der Bundeshauptstadt verschwinde. Ich freue mich auf Filme wie den im Forum gezeigten mexikanischen «Los Ángeles» von Damian John Harper, hier in einem deutschen Interview zu sehen. So ein wunderbarer Satz, wie der aus der Filmbeschreibung…

Regisseur Damian John Harper vermeidet mit sicherer Hand jedes Klischee, wenn er zeigt, wie Engel gegen Dämonen aufbegehren.

…muss natürlich mit der Wahrheit des Filmes abgeglichen werden. Aber ich habe ein gutes Gefühl dabei. Sollte der Film wider Erwarten eine Enttäuschung sein, bleiben ca. 45 andere Filme, die mich potentiell begeistern könnten. Ich würde diese Strapazen nicht Jahr für Jahr auf mich nehmen, wenn es sich nicht lohnen würde. Von daher ist auch dieses Mal die Vorfreude groß auf die am Donnerstag beginnende 64. Berlinale mit dem stimmigen Trailer:

5 Gedanken zu “Wieder mal Vorfreude auf die Berlinale

  1. Dann wünsche ich dir vorab schon mal stabile Augen und viel Durchhaltevermögen. Immerhin scheint es in diesem Jahr nicht ganz so kalt zu werden wie in den Vorjahren. Das wird das Warten draußen hoffentlich etwas entschärfen …

  2. @Elke: Einer meiner Lieblingsfilme jedes Jahr auf der Berlinale heißt ja “Treffen mit Elke”. Mal sehen, ob der dieses Jahr wieder läuft. Ich melde mich.

  3. Immer gerne! Ich bin die ganze Zeit in Berlin und kann meine Zeit weitgehend flexibel gestalten. Das kriegen wir von meiner Seite aus sicher hin. Lass von dir hören!

  4. Viele interessante Filme für dich und uns als Leser im Nachgang!
    Und schöne Begegnungen – bin gespannt, was und wo du morgen anzutreffen sein wirst.
    Im Berlinale Studio haben sie das Schlangestehen als liebgewonnene Tradition gezeigt. Höre ich bei deinen Kommentaren so nicht raus, aber immerhin ist es dieses Jahr nicht so kalt…

  5. @Carmen: 90 Min. Anstehen für die morgigen Karten war ein bitteres Geschäft vor den Vorlesungen. Welche Filme es morgen sind, hab ich Dir gemailt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.