XXY: Argentinischer Film über Intersexualität und Lange Lubitsch-Nacht

Heute Abend zeigt EinsFestival mit XXY (2007) ein argentinisches Film-Drama über das Leben der 15-jährigen intersexuellen Alex:

Alex ist 15 Jahre alt und mit zwei Geschlechtern zur Welt gekommen. Bereits im Mutterleib hat ihre Nebenniere begonnen, in erhöhtem Maße Androgene auszustoßen, und mit zunehmendem Alter entwickelt sich ihr Körper immer mehr zu dem eines Jungen.

Lesenswert, die Kritiken von Schülern (!) zum Film der jungen argentinischen Regisseurin Lucía Puenzo aus Buenos Aires, zusammengestellt auf critic.de:

– Caroline: XXY ist ein Film, der ohne Tabus über das Erwachsenwerden und Identität finden, über Sexualität und den fragwürdigen Begriff „Normalität“ redet.

– Judith: Mit ihrem Erstlingswerk XXY ist Lucía Puenzo auf Anhieb eine perfekte Komposition aus grandioser schauspielerischer Leistung, ausdrucksstarken Bildern und gefühlsbetonter Musik gelungen.

– Mario: Der Film bringt die Thematik sehr gut herüber, dadurch dass er durch sehr viele emotionale Szenen die Gefühle des/r Hauptdarsteller(in) unterstreicht.

Ausstrahlung: EinsFestival um 23:20 Uhr.

Lange Ernst-Lubitsch-Nacht auf RBB Wo ich schon beim Thema TV-Tipp bin: Auf RBB gibt es heute Nacht die lange Lubitsch-Nacht (23:45 Uhr: Ninotschka | 01:30 Uhr: Rendezvous nach Ladenschluss | 03:05 Uhr: Die lustige Witwe). Alle Filminfos bei RBB. Informationen zu Regisseur Ernst Lubisch auf Wikipedia.

5 Gedanken zu “XXY: Argentinischer Film über Intersexualität und Lange Lubitsch-Nacht

  1. @Tobias: Mir persönlich kommen diese späten Ausstrahlungen sogar entgegen, da ich am frühen Abend meistens noch unterwegs bin. Aber für alle, die früh schlafen gehen (müssen oder wollen), ist das natürlich sehr ungünstig. Gut, dass man die Programme aufzeichnen und zu dem Zeitpunkt schauen kann, wann es einem am besten passt.

  2. Sehr guter Film, keine leichte Kost natürlich, aber unterstütze diese Filmempfehlung unbedingt! Hab ich vor Jahren (2007 wohl) in Spanien gesehen, Danke für den Tipp zum Aufnehmen.

  3. @percanta: Ja, war vorgestern, und ausnahmsweise sogar in deutscher Synchronisation erträglich (kannte ihn nur auf spanisch). Leider ist er nicht über die Mediathek nachzuschauen, wird aber hoffentlich mal wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.