Alle Achtung: Frau Apfelmuses Art & Arbeit im Web

Ich muss Jürgen dankbar sein. Für ein Video aus dem Monat März, das ich offenbar übersehen und erst heute dank ihm gefunden habe. Jürgen hat in seinem Blog Happy Buddha (immer einen tiefer gehenden Blick wert!) heute Aperture vorgestellt. Das kannte ich zwar schon, und mich selbst interessiert der Einbau dieser Erweiterung nicht, aber, da ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich Apture in seinem Blog vorhin wieder mal ausprobiert. Was macht Apture? Man kann ein Wort im Text markieren, und dann mit der rechten Maustaste im Kontextmenü Abfragen nach diesem Wort in der Wikipedia, auf YouTube etc. starten. So habe ich einfach mal in seinem Blogartikel ChiliConCharme markiert und bin auf dieses wunderbare Video von Frau ApfelMuse aka Andrea Juchem gestoßen, deren Art und Arbeit im Web ich sehr bewundere. Wer ihr auf Twitter folgt, weiß wie wunderbar sie das macht Privates (@ApfelMuse) und Job (@JuchemFood) auf Twitter (mit-) zu teilen.

Doch seht selbst Frau Apfelmuse im Interview bei Frau ChiliConCharme:


Direktlink YouTube

13 Gedanken zu “Alle Achtung: Frau Apfelmuses Art & Arbeit im Web

  1. Wow, danke Markus. Ich könnte ja jetzt schreiben, dass ich ob des netten Blogpost sprachlos sei, aber dann könnte ich mich ja nicht gebührend dafür bedanken, von meinem großen Blogger Vorbild durch einen mir gewidmeten Blogpost quasi den Ritterschlag zu erhalten.

    @Elke auf dem Schirm vielleicht nicht, aber im Magen bestimmt schon. Wir stecken in so vielen verarbeiteten Lebensmitteln von deutschen Lebensmittelherstellern, dass sich das fast gar nicht vermeiden lässt ;-).

  2. @Andrea: Blogger Vorbild? Ich bin sprachlos. 😉

    @Jürgen: Erstere kenne ich ja (wie Du weißt, da selbst dabei) auch persönlich, bei der zweiten muss ich leider passen und habe offenbar was verpasst.

  3. Hihi, ich habe auch erst “Aperture” gelesen. Dachte natürlich sofort an Bildbearbeitung. Das Tool heißt aber Apture 😉
    Das Video mit der Apfelmuse ist sehr sympathisch. Gefällt mir.

  4. @DieTochter: Gute Erziehung ist alles. Diese Mutter ist Dir sehr gut gelungen. 😉

    @Claudia: Ups, da habe ich Aperture und Apture durcheinander geworfen. Werde die Verwechselung oben korrigieren. Danke für den Hinweis.

  5. @Markus: Danke auch von mir, für diesen Beitrag! Ich hoffe, viele Firmen nehmen sich ein Beispiel an Andrea – sie macht das wirklich super (und das sage ich auch wenn sie nicht auf´s hohe Podest will ;))

    @Jürgen: Grand Damen *hihi* ;))

  6. @Bianca: Andrea macht das großartig. Jeder, der auf diesem Gebiet tätig ist, sprich: der den ernsthaften Einsatz von Social Media in Firmen/Institutionen durchsetzen will, weiß, dass man sowohl nach innen als auch nach außen dicke Bretter bohren muss.

  7. “Für ein Video aus dem Monat März, _dass_ ich offenbar übersehen und erst heute _D_ank ihm gefunden habe.”

    Bitte dringend korrigieren, genauso wie den groben Schnitzer im Impressum:

    “Seit März 2010 _begleite_ ich eine unbefristete halbe Stabsstelle ..”

    Sie meinten sicher “bekleiden”..

  8. @Albert: Danke für den Hinweis, vor allem auf den peinlichen Fehler im Impressum. Den habe ich sofort beseitigt. Das sollte einem Übersetzer nicht passieren. Hier im Blogartikel könnte zwar alles bleiben, wie es ist (die zwei kleinen Fehler beim raschen Schreiben eines Blogartikels sind jetzt nicht so dramatisch), aber da Sie sich schon mal die Mühe gemacht haben, werde ich auch da Hand anlegen. Wie gesagt: danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.