Vortrag in Sarajevo auf der BAM Konferenz 2009

Platz in der Altstadt von Sarajevo
Foto: gmark1 auf Flickr

Ich werde wieder mal verreisen. Dieses Mal geht es nach Sarajevo. Ich nehme dort auf Einladung des Goethe Institutes Sarajevo an der BAM Konferenz 2009 teil. Am Samstag halte ich dort (auf englisch) einen Vortrag zum Thema:

Virtuelle Fachbibliotheken und ihre Erweiterung im Kontext von Web 2.0 – Konzept und Realisierung von cibera.

Die zum dritten Mal stattfindende internationale BAM Konferenz hat den Titel “Europäische Richtlinien für die Zusammenarbeit von Bibliotheken, Archiven und Museen”. Ich werde dort das deutsche System der Virtuellen Fachbibliotheken und ihre Zusammenarbeit innerhalb von vascoda vorstellen und zeigen, wie man die ViFas mit Web 2.0 näher an die Nutzer im Netz führen kann.

Ich freue mich sehr auf die Konferenz, bin gespannt auf die Teilnehmer und natürlich auf Sarajevo. Ich war noch nie da, und auch wenn ich nur drei Tage (von Fr.-So.) dort verweilen werde, hoffe ich – und bin mir sicher – mit vielen Eindrücken zurück zu kommen. Die Wikipedia verrät:

Sarajevo hat eine sehenswerte, orientalisch geprägte Altstadt mit mehreren Moscheen und Kirchen, dem Baščaršija-Platz (Basar) …

…dessen Brunnen auch oben auf dem Foto zu sehen ist. Was mir gut gefällt: Mein Hotel hat WLAN 😉 und befindet sich auch in der Altstadt, die übrigens nach dem Krieg renoviert wurde (siehe: «Auch Sarajevo ist wieder da»).

Ganz besonders bedanken möchte ich mich beim Goethe-Institut in Sarajevo, die meinen Aufenthalt sehr gut vorbereitet haben und mir ein nettes Rahmenprogramm zusammengestellt haben.

11 Gedanken zu “Vortrag in Sarajevo auf der BAM Konferenz 2009

  1. @Elke: Da ich insgesamt 2 Stunden vortrage (und diskutiere) halte ich ihn eine Stunde mit links und die andere mit rechts. 😉
    Danke für die guten Wünsche und Dir auch weiter gute Reise durch Australien.

  2. Das hört sich spannend an – und Respekt für den Vortrag. Manchmal staune ich immer wieder, wie Du das alles schaffst – und dabei so entspannt wirkst. Ich erbitte um die Adresse Deines Jungbrunnens 😉 …

  3. Ich wünsche Dir eine erlebnisreiche und schöne Reise. Du hast dich die letzte Zeit so darauf gefreut und jetzt hoffe ich, dass du Tage voller Eindrücke und Impressionen hast. Lässt denn das Tagungsprogramm auch ein wenig Freizeit zu?

  4. @The Exit: Vielen Dank. Auch wenn ich nur sehr kurz in Sarajevo bin, ist natürlich nicht die komplette Zeit verplant. Ich nehme nicht an der ganzen Tagung teil und außerdem gibt es, wie oben erwähnt, noch ein Rahmenprogramm. Wir werden z.B. nach Travnik fahren (100 km nordwestl. von Sarajevo) und dort u.a. das Haus des jugoslawischen Literatur-Nobelpreisträgers Ivo Andrić besuchen. Darüber hinaus gibt es noch Raum für eigene Erkundungen.

  5. Sonja und ich freuen uns mit dir über die Reise nach Sarajevo. Wir wünschen Dir viel Erfolg für deinen Vortrag und einen interessanten Aufenthalt.

  6. Ich danke Euch allen für die guten Wünsche und wollte nach den Meldungen auf Twitter (wo ich z.B. dieses Foto postete) auch hier kurz vermelden, dass der 1. Tag in Sarajevo schon sehr beeindruckend war. Morgen Früh von 8:30-10:30 werde ich meinen Vortrag halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.