Trent Reznor stellt NIN-App fürs iPhone vor

Dieses Video dürfte nicht nur für Fans der Musik von NIN (Nine Inch Nails) interessant sein, zeigt es doch, wie eine Gruppe bzw. deren Website ihre Inhalte für die Community auf mobilen Endgeräten (wie iPhone oder iPod Touch) bereithalten kann. Bin schwer begeistert von dem Verständnis, das Trent Reznor an den Tag legt, wenn es um das Verhältnis Musik-Internet geht.


NIN: Access iPhone app walkthrough with Trent Reznor, Rob Sheridan, and special guest Kevin Rose from Nine Inch Nails on Vimeo.

In ein paar Tagen wird die iPhone-App von NIN erhältlich sein. Kostenlos versteht sich. So macht man das.
Siehe dazu auch Artikel auf Wired: «Nine Inch Nails iPhone App Extends Reznor’s Innovative Run»

[Update: 16.04.09:] Golem meldet heute: «Nine Inch Nails stellen iPhone-Applikation bereit». Ich habe mit die Anwendung, die im App-Store unter nin:access zu finden ist, gerade heruntergeladen, aber die Serverlast ist wohl momentan zu hoch, es kommt keine Verbindung zustande. Wenn der 1. Ansturm nachgelassen hat, lohnt sich sicher ein zweiter Versuch. Bin schon gespannt. [Ende Update 16.04.09]

[via ALT1040]

8 Gedanken zu “Trent Reznor stellt NIN-App fürs iPhone vor

  1. Du hast recht, die Idee und Umsetzung all dieses Tools ist genial. Leider hatte ich früher nicht das Glück an derartig coolen IT-Projekten mitzuwirken… 😉

    Schade nur, dass ich mir keine IPhone leisten kann. Auf der anderen Seite bin ich froh, dass gewisse Religonen derartige Tools nicht schon im Mittelalter zur Verfügung hatten. Es bleibt zu hoffen, dass wir dieser neuartigen Omnipräsenz nicht den Ideen zukünftigen extreme Elemente erliegen…

  2. Mal eine technische Frage als nicht iPhone-User. Ist das wirkliche eine Applikation also sowas wie eine EXE oder einfach nur eine Website fürs iPhone optimiert? Ansonsten schon ziemlich Cool. Hat meiner Meinung aber weniger mit Musik als mit genereller Community-Kommunikation zu tun.

  3. @der toby: Neue Technik bietet eben immer neue Möglichkeiten. Lieder wertfrei gesehen, das heißt es können natürlich über solche Apps auch Communities bedient werden, die Dir oder mir nicht so liegen. Aber wenn NIN sowas macht, habe ich auch inhaltlich keine bedenken.
    Und zum Gerät: es muss ja kein iPhone sein, es funktioniert auch auf einem iPod Touch.

    @Tom: Das ist schon eine eigene Anwendung. Das Thema Webseiten für mobile Endgeräte aufzubereiten ist aber auch ein wichtiges, das in modernem Webdesign immer größere Beachtung findet. Ich habe dazu auch ein paar Links auf meiner iPhone-Site gepostet (dort ganz unten, samt Screenshots dort in der Sidebar).
    Ich finde, die Anwendung hat eben mit beidem zu tun mit Musik und der Community, da hab ich ja oben auch schon so geschrieben.

  4. hmmm… für mich sieht das ganze schon eher nach für mobiles getunte HP aus. diese ganzen funktionen waren jedenfalls schon auf früheren versionen der NIN-homepage drauf. inklusive des remixen der songs. was übrigens sehr geil ist, da die tracks tatsächlich in ihre einzelnen spuren aufgesplittet wurden. da ist das “echoplex”-app, das ja bereits erhältlich ist, ein kinderspielzeug dagegen.

    also NIN in echt auf dem iphone remixen…
    hui, da freu ich mich aber drauf. 😀

  5. @jafa: Über die mobile Version der Homepage hinaus werden ja auch zusätzliche Features angeboten (etwa die GPS-Funktionen wie “wer diskutiert gerade über NIN in soundsoviel Meilen Entfernung”).

  6. natürlich. aber das sind dinge, die kein mensch ich nicht brauche. wer wo worüber diskutiert ist mir schnurz und wildfremden menschen meinen aktuellen standort preiszugeben liegt mir sehr fern.
    ich will remixen! 🙂

  7. @jafa: Schon klar, aber für andere kann das schon interessant sein. Und die wiederum interessieren sich dann vlt. nicht fürs Remixen. Aber jeder kann sich ja seine Funktionen aussuchen, die er bei der App nutzen mag.

    Durchstreichen trag ich oben für Dich nach. Vermute, Du wolltest “kein mensch” durchstreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.