Text & Klick die dritte

Nachdem es hier letztes Jahr schon zwei mal die Chance gab, in Anlehnung an den beliebten TV-Quizspaß «Dalli Klick», ein Foto zu erraten (einmal leicht: mein Bär Martin, einmal schwer: Nähmaschine) gibt es für Euch Foto-Ratefüchse nun zum dritten Mal die Gelegenheit, ein «Text & Klick»-Bild zu erraten. Dieses Mal ist es wieder sehr leicht. Allerdings muss schon genau geraten werden, was auf dem Bild insgesamt zu sehen ist, nicht nur ein Detail daraus. Wie immer, bitte Antworten in den Kommentaren. Ich gebe keine Tipps und antworte nur, wenn das Bild erraten wurde oder ich ein neues Puzzleteil aufdecke.

Jeden Tag – immer so um die Mittagszeit – wird ein weiteres Puzzleteil aufgedeckt werden. Und zwar hier in diesem Posting. (2 Tipps zum Nicht-Verpassen der neuen Folgen: 1.): Kommentare per E-Mail abonnieren. oder 2.): Auf Twitter kündige ich neu aufgedeckte Teile an!).

Was seht Ihr hier?

Text & Klick: Was ist das?

Update 18:30 Uhr: Das Rätsel wurde bereits bei nur einem (!) aufgedeckten Puzzleteil gelöst. Frau T. hat erkannt, um was es sich hier handelt. Auflösung und Bild im Original in den Kommentaren (für alle, die erst noch raten möchten, was es wohl sei.)
Herzlichen Glückwunsch Frau T.!

19 Gedanken zu “Text & Klick die dritte

  1. Ganz klar: Meryl Streep auf dem Roten Teppich, mit dem Oscar-Vorjahreskleid, eine Rose im Haar und diesen silbernen Schuhen, setzt sich auf eine große Schaumstoffbanane… puh, war das einfach…

  2. Ich tippe eher auf ein Gebäck (vielleicht weil ich hungrig bin). Das Weiße könnte Zuckerguss sein. Oder Sahne.

  3. Mein Tipp: Frühstück.
    Der Ausschnitt ist ein Frühstücksei auf weißem Küchenhandtuch. Es fehlen Teller, Tasse, Besteck, vielleicht ein Blümchen, Croissant, Brot, Nutella, Schinken, Käse, Marmelade, …

  4. @Frau T.: Sie sind SO nah dran, dass ich das als geraten anerkennen muss.

    Glückwunsch, dieses Mal haben SIE das Rätsel gelöst!!!

    Bildauflösung kommt gleich.

  5. Die Auflösung:

    Carmen war zwar sehr nah dran (“auf weißem Küchenhandtuch” stellte sich jedoch als fataler Irrtum heraus). Korrekt geraten wurde es schließlich von Frau T., auch wenn Sie die Anzahl der Eier nicht traf, aber das war ja auch bei erst einem aufgedecktem Puzzleteil unmöglich. Den Sachverhalt als solchen, ein Ei im Pappkarton, hat die listige Foto-Raterin mit Adlerblick erkannt:

    Und hier ist das Bild: 4 Eier im Pappkarton

  6. Wenn schon List, dann eher der raffinierte Hinweis auf Huhnproduzentin. Nicht, dass Sie sich am Ende noch mit Enten-Ei oder Gänse-Ei hätten herausreden können…
    (Auf vier wäre ich von alleine natürlich n-i-e gekommen. Vielen Dank für die Nachsicht)

  7. Oh verdammter Mist! Da bin ich mal einen Tag offline (Opfer der Technik), und schon geht mir ein Ratespiel durch die Lappen. Kommt bald ein neues ? Hoffnung schöpf …

  8. @Elke: Das tut mir Leid. Aber offensichtlich ist das technische Problem ja behoben. Sicher wird’s hier auch mal wieder ein neues Ratespiel geben, und dann bist Du bestimmt mit von der ratenden Partie. 😉

  9. bei so einfachen rätsel mach ich nicht mit, das beleidigt meine intelligenz.
    mein tipp, beim nächsten bild kein puzzleteil aufdecken, dann darfst du auch mit meiner teilnahme rechnen.

  10. @Ecki @Sparschäler: Ich dachte auch erst, es ist VIEL zu einfach. Aber ihr seht ja selbst, dass es erst ein paar Versuche brauchte, bis jemand drauf kam. Beim nächsten Mal wird’s wieder schwerer. Bei der Nähmaschine haben die Leute damals aber auch gejammert, dass es viel zu schwer war. Man kann’s halt keinem recht machen, aber ich werde mein Bestes versuchen, das breite Spektrum der Erwartungen durch Varianz des Schwierigkeitsgrades zu erfüllen! 😉

  11. @Frau T.: Hihi, aber Sie sind doch kein blindes Huhn. Das lustige Wortspiel mit dem Ei und dem Korn bot sich hier aber an. Deshalb musste ich gerade sehr schmunzeln. 😉

    Ich habe mich übrigens ganz besonders für Sie über das gefundene Korn gefreut, weil Sie doch auch schon das Motiv des ersten Rätsels (meinen Bär Martin) erkannt hatten, aber damals zu spät ins Blog kamen. Damals galt ja: der frühe Vogel… aber lassen wir das.

Schreibe einen Kommentar zu Carsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert