Grimme-Online-Award voraus in die Zukunft?

Die Grimme-Online-Awards werden in der Zukunft vergeben (20.06.2007) stehen aber heute (18.06.2007) schon auf ihrer Website. Eine Farce!
[via Stefan Niggemeier (Grimme-Online-Award-Gewinner!)]

Update I – 19.06.2007, 9:45 Uhr: Heute Nacht wurde die Seite zwar wieder vom Netz genommen, aber die Screenshots bei Stefan Niggemeier und etlichen Anderen belegen ja die Zufrühveröffentlichung. Das Kind ist in den virtuellen Brunnen gefallen. Die Hintergründe, warum es dort schon im Vorfeld dieser peinlichen Vorveröffentlichungspanne lag, erläutert ganz gut der Artikel «Gewinner bekannt: Debakel um Grimme Online Award» im Medienmagazin DWDL.de.

Update II – 12.45 Uhr: Das Grimme-Institut hat heute morgen um 11 Uhr mit einer Presseerklärung auf die Panne reagiert und zieht die Offizielle Presseerklärung zu den Preisträgern 2007 vor. [via politik-digital.de]

10 Gedanken zu “Grimme-Online-Award voraus in die Zukunft?

  1. Noch besser: die Gewinner für 2008 aus dem Freundeskreis vorher selbst nachnominieren und später (oder früher?) verraten. Man kommt irgendwie mit den Zeiten ganz durcheinander, das ist schon ziemlich grimmig.

  2. Da hat wohl jemand das Publikationsdatum im CMS nicht gesetzt ;-).

    Nur, wenn da schon der Publikumspreis schon vergeben ist, für den man eigentlich noch stimmen hätte können, da wird es richtig übel.

  3. Ich finde das sehr sehr großartig. Die heutige Aktion ist doch zu den vorangegangenen absolute Konsequenz, oder? Herrlich, ich stehe auf sowas!

  4. Ja, sehr konsequent das alles. Ich meine, dass Ergebnisse schon vor Bekanntgabe an die Öffentlichkeit feststehen, ist ja nichts besonderes, aber dass sie – wie Quintus schon schreibt – vor Ende der Publikumswahl proklamiert werden, heipopeia, das ist fatal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.