Grand-Prix-Wette gewonnen

Was sehe ich gerade bei Stefan Niggemeier: Ich habe gemeinsam mit einem anderen Mitspieler die Grand-Prix-Wette gewonnen: 1.Platz mit fünf Punkten:

Markus Trapp (Sein Tipp: 1. Serbien, 2. Bulgarien, 3. Türkei, 4. Finnland, 5. Island, Letzter Finale: Bosnien-Herzegowina, Letzter Halbfinale: Albanien).

Wenn Deutschland schon nicht den Grand-Prix gewinnt (was auch ehrlicherweise nicht zu erwarten war), darf wenigstens ich mich über die gewonnene Wette freuen. Ein Buchgewinn winkt, ich weiß nur noch nicht welcher. Freuen würde ich mich über das Fernsehlexikon.
Grand-Prix-Wette: Siegerehrung

12 Gedanken zu “Grand-Prix-Wette gewonnen

  1. Markus, das ist ja fantastisch! Spätestens jetzt hast Du also auch beim Thema Eurovision Song Contest offiziellen Expertenstatus. Ich erwarte nach Web 2.0 und Bibliothek 2.0 nun Vorschläge für den Grand Prix 2.0 hier in T&B. Und Peter Urban offenbar auch: “Da muss sich etwas ändern, ich weiß nur noch nicht was.”

  2. Herzlichen Glückwunsch! Ich melde allerdings auch Ansprüche auf das handsignierte Exemplar des Fernsehlexikons an!

  3. @all: Danke für eure Glückwünsche, die mich auf meinem Kurzbesuch im Saarland erreichen.

    @Quintus: Über den gestrigen superwichtigen Heimsieg des FCS hab ich mich mindestens so sehr gefreut, wie über diesen Tippgewinn.

    @Christian: Auch dir einen Herzlichen Glückwunsch. Du solltest deine Ansprüche aber bitte nicht bei mir anmelden, sondern bei Stefan.

    @Henning: Grand Prix 2.0, vielleicht gar keine so schlechte Idee, um die Probleme des Eurovision Song Contest zu lösen. Zurück zum alten Namen “Grand Prix”, der eh viel beliebter ist, und durch verstärkte Mitmach-Elemente den Schlager-Contest wieder näher an die Fans bringen. – Ich werde darüber nachdenken und gemeinsam mit Peter “die deutsche Grand-Prix-Stimme” Urban neue Konzepte entwickeln.

  4. Es stimmt natürlich, dass ich hier keine Ansprüche anmelden sollte. Ich bitte um Verzeihung. Ich habe mich auch missverständlich ausgedrückt, ich wollte lediglich andeuten, dass wir uns, sollte unwahrscheinlicherweise nur ein Exemplar des handsignierten Fernsehlexikons als Gewinn zur Verfügung stehen, vorher untereinander in aller gebotenen Harmonie einigen sollten. Auch deshalb habe ich also meine Emailadresse hier hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.