10 Jahre Wandsbek zu Ende gegangen

IMG_7109

Gestern, am 21. März 2015, war es dann soweit: meine Zeit in Wandbek ist endgültig vorbei. Schlüsselübergabe meiner Wohnung im Lengerckestieg an den Vermieter. Renovieren musste ich ja nicht mehr, das Häuschen wird schließlich abgerissen. Wohnung besenrein übergeben, war die Ansage. Deshalb ging ich gestern nochmal mit dem Besen durch und hab die letzten Kleinigkeiten, die vom Umzug m 12.3. zurückblieben, in den Golf gepackt. Schon ein sehr seltsames Gefühl, die Wohnung, in der man zehn Jahre gelebt hat, komplett leer zu sehen:

Es waren zehn gute Jahre und ich bin dankbar, die schöne Zeit in Wandsbek gehabt zu haben. Nun freu’ ich mich auf die Zeit auf der anderen Seite der Alster, in Altona. Es sind auch schon fast alle Kisten ausgepackt. 😉

6 Gedanken zu “10 Jahre Wandsbek zu Ende gegangen

  1. Ich kenne deine bisherige Wohnung ja nicht, aber so komplett leer sieht sie recht geräumig aus. Ja, das glaube ich dir, dass es ein seltsames Gefühl sein muss, die vormals gefüllte Hütte nun geleert zu sehen. Einen guten Start im anderen Stadtteil hattest du ja schon. Und Hut ab: bei mir dauerte es Monate, bis die letzten Kisten ausgepackt waren …

  2. @Elke: Ja, schade, dass es mit einem Besuch von Dir in Wandsbek irgendwie nie geklappt hatte. Wenn Du nochmal nach Hamburg kommst, stell ich Dir wenigstens die neue Wohnung vor. Und zum Kistenauspacken: ich hab ja immer noch die “Altlast” von 30 Kisten (Videos, Bücher) aus Saarbrücken, über die wir hier schon gesprochen hatten. Die stehen brav im Keller. 😉

  3. Nun ein altes Kapitel endet und ein neues beginnt. Für mich ist es auch schade, denn dein “Dahemm” ist für mich zu einem zweiten zu Hause geworden. In den 10 Jahren war ich ja sicher 15 mal da und habe eine sehr schöne Zeit erlebt. Ich freue mich auch auf die neue Wohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.