Wikis in der Schule

Alfred Klampfer, Dipl. Päd.: »Wikis in der Schule – Eine Analyse der Potentiale im Lehr-/Lernprozess«, Bachelor-Arbeit 2005, Fernuniversität Hagen (pdf, 707 kB).
Aus dem Abstract:

Ziel dieser vorliegenden Arbeit ist – nach einer allgemeinen Darstellung und Übersicht (Kapitel 1) – Wikis im Lehr-/ Lernkontext der Schule zu betrachten.

Ausgehend von der lehr- und handlungstheoretischen Strukturierung nach Baumgartner/Kalz 2004 (Kapitel 2) sollen mögliche Potentiale des Einsatzes von Wikis im schulischen Umfeld gezeigt bzw. Ideen dafür entwickelt werden. Diese Einsatzmöglichkeiten werden dann in einen Zusammenhang mit den dahinter vermuteten Lehr-/ Lernparadigma im obigen Sinn gebracht.(Kapitel 3)

Aus der Arbeit:

Eine weitere interessante Möglichkeit bieten Wikis bei der kooperativen
Erstellung von Lernprogrammen. (Vgl. Streiff 2004, S. 25) Dabei kann ein
bestimmter Lernstoff auf die Mitglieder einer Gruppe oder Klasse so aufgeteilt
werden, dass jeder Schüler und jede Schülerin einige Fragen erstellt und die
Antworten ausarbeitet. Multipliziert mit der Anzahl der Gruppenmitglieder
ergibt sich eine relativ große Anzahl von Antworten, die auf das Wesentliche
komprimiert sind und dadurch ein großes Lernpensum in kleinere Portionen
gliedert. In einem solchen Lernprozess spielt nicht nur die Suche nach den
Antworten, sondern auch die Suche nach den guten Fragen eine wesentliche
Rolle.

[via BildungsBlog]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.