Zurück aus Berlin: Rund um’s Spiel bei Union

Nach Rückkehr aus Mexiko in Berlin gewesen. Freunde besucht und Fußball geschaut. Hat sich in allen Belangen gelohnt. Nun auch wieder aus Berlin zurückgekehrt. Das Fußballspiel des Magischen FC gegen Union Berlin an der Alten Försterei war allerdings nur in der 2. Halbzeit soweit in Ordnung, dass man den 2:0 Sieg als berechtigt bezeichnen kann (sehr schön: Max – the top-scorer – Kruses Vorbereitung zu Nakis 1:0):

Spielbericht im Kicker: Naki und Thorandt entscheiden Kult-Duell.

Ein paar meiner Fotos vom Spiel gibt’s auf Google Plus. Dann hab ich noch am Freitag-Abend im The Bird den Enno getroffen. Und Elke hat noch diesen Schnappschuss von mir aufgenommen, auf dem mein Augen-Problem – auf kurze Distanz muss ich über die Brille linsen – deutlich wird: 😉

Augen auf im Fotoverkehr - der Blick geht auf der kurzen Distanz über die Brille…

Wunderschöne Fotos hat LorettaLametta (neben Enno am Freitag die 2. große Überraschung für mich, chronologisch gesehen sogar die erste) geschossen und sie in einem Flickr-Set mit uns geteilt. Ich will sie euch nicht vorenthalten: Bezugsgruppe Berlin. Dort in den Bildern 7-9 auch die Aufnahmen zu sehen, die Foxxi beim Shooting für diese Szene zeigen, die zu Beginn des Videos zur 1. HZ (Sek. 45 -50) zu bestaunen ist. Kurzum: Berlin war wieder mal die Reise wert.

4 Gedanken zu “Zurück aus Berlin: Rund um’s Spiel bei Union

  1. LorettaLametta hat wirklich schöne Fotos geschossen! Und dein Augenproblem kommt mir irgendwie begannt vor ;).

    Die beiden Videos schaue ich mir heute Abend an. Muss jetzt los …

  2. Man wird ja gar nicht fertig mit Bilder gucken und Nachlesen 🙂

    Schön, dass es schön war. Nicht schön, dass ich nicht dort war. Schön, dass es ein Auswärtssieg war, den die reizenden Damen Cara, Claudine und Elke erleben konnten und die Bezugsgruppe spricht ja für sich.

    Das Brillenproblem habe ich übrigens auch. 😉
    Gleitsichtgläser statt Transitions?

  3. @Elke: Schön, dass Du mit dabei warst. Und die Videos laufen nicht weg.

    @Jeky: Ihnen gilt ja der große Verdienst, die Karten besorgt zu haben, für die Personen, die Sie hier genannt haben, inkl. moi même. Um so tragischer, dass Sie selbst nicht mit von der Partie sein konnten.
    Zu den Gläsern: Bin (noch) Gleitsichtbrillernverweigerer, dann lieber Über-die-Gläser-drüber-Gucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.