Gunter Dueck – Das Internet als Gesellschaftsbetriebssystem


Direktlink YouTube

Der Mathematiker und Philosoph Prof. Gunter Dueck hielt diesen überaus interessanten Vortrag heute um 14 Uhr auf der re:publica: Das Internet als Gesellschaftsbetriebssystem – 48 Minuten, die sich lohnen (in obigem Video fehlen ein paar Minuten vom Anfang ).

Der gute Mann hat nicht nur das Publikum vor Ort im Friedrichstadtpalast begeistert sondern auch die Menschen, wie z. B. mich, zu hause an den Internet-Geräten am Live-Stream. Obwohl ich heute so gut wie keine Zeit hatte, hab ich mir selbige genommen und mir das Zuhören nicht nehmen lassen. Unbedingt anschauen! Auf Twitter ist Dueck übrigens auch: @wilddueck.

Update: Eine Leseempfehlung: Gunter Dueck – Unverantwortlichkeit mit beschränkter Haftung.

8 Gedanken zu “Gunter Dueck – Das Internet als Gesellschaftsbetriebssystem

  1. Ganz ganz großartig! Hätten wir nur mehr solcher Denker, die dann auch noch die Kraft haben sich Gehör zu verschaffen und gegen all die Nein-Sager und Zukunfts-Unker, etc. durchzusetzen! In diesem Vortrag stecken so viele bedenkenswerte Gedankenanstöße, etc. Wäre schön, wenn sich die “schnelle” Internet-Generation die Zeit nehmen würde, sich das Video nicht nur anzuschauen sondern auch über das Gesagte gründlich nachzudenken und es anzuwenden!

  2. @Liisa: Genau so ist es. Für diese Dinge muss man sich Zeit nehmen. Deshalb hab ich diesen Vortrag auch aus dem Twitterstrom heraus ins Blog gestellt, damit er nicht nur nebenher mal angeschaut wird, sondern auch wirklich in Ruhe verfolgt werden kann. Und jede/r muss sich dann fragen, was einem diese beeindruckenden Worte selbst mit auf den Weg geben und was man -auch im eigenen Verhalten und Denken – ändern muss oder sollte.

  3. Da bin ich ja noch froher als sowieso schon, dass wir (Dienstleistungskommission des DBV) Herrn Dueck für den 100.Bibliothekartag in Berlin für unsere Arbeitssitzung gewinnen konnten 🙂 (Mittwoch 8.6.11, 16:00 Uhr)

  4. @Edlef: Seine Frau ist ja Bibliothekarin (hab ich erst in seinem Vortrag gelernt). Und nun bereue ich es doch, in diesem Jahr nicht auf dem Bibliothekartag zu sein. Glückwunsch für die gelungene Einladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.