Arbeit bei Cibera aufgenommen

Altbau Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Bin am Sonntag Abend gut in Hamburg angekommen, arbeite seit gestern in diesem herrlichen Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und bringe mich mit Hochdruck in das neue Projekt cibera ein. Hinter dem Namen cibera verbirgt sich die “Virtuelle Fachbibliothek Ibero-Amerika/Spanien/Portugal”. Ich habe verständlicherweise momentan wenig Zeit für Einträge ins Blog, doch werde ich mich ab und an hier melden, auch in Ermangelung der Beantwortung persönlicher Mails. Bitte um Nachsicht. Bleibt mir gewogen…

4 Gedanken zu “Arbeit bei Cibera aufgenommen

  1. Hallo Markus,
    habe von Katja gehört, dass es dich in den Norden verschlagen hat und lag nicht falsch in
    der Annahme, dass ich auf deiner Seite (dich ich schon lange nicht mehr besucht habe und
    die sehr professionell geworden ist), Infos dazu finden würde.
    Zuerst dachte, dass du bestimmt nicht aus dem Saarland weggegangen bist;-)
    Aber wenn ich jetzt die schönen Fotos aus HH sehe…
    Alles Gute für den Neuanfang (der Job hört sich ja superspannend an)!!!
    LG Carmen

  2. Hallo Markus,

    viele Grüße aus dem sonnigen Kalifornien.

    Ich fasses ja nich. Sofía hatte es mir letztens erzählt und Carmen hat es gerade bestätigt, aber ich konnte es mir einfach kaum vorstellen – Du so weit weg zom Saarland??? Aber von allen Städten in Deutschland ist Hamburg auf jeden Fall meine Lieblingsstadt und das Projekt hört sich superinteressant an!

    Denn mal viel Spaß da und viele liebe Grüße,
    Karin

  3. @Iris, Carmen, Karin: Danke für Eure Einträge, die ich (Schande über mich!) erst jetzt gelesen habe. Mein Gott, wie ich mein Blog vernachlässige. Ab Juni hab ich wieder DSL, dann wird das wieder besser…
    Gruß, Markus!

Schreibe einen Kommentar zu Carmen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.