Bücherlesen = Realität + Phantasie

Hilmar Hoffmann fordert (zurecht!) ein Bibliotheksgesetz im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels (“Petersilie im Maul des Karpfens …“, pdf, 1 Seite)

Ausgaben für Bibliotheken sind Investitionen in die Zukunft der nachwachsenden Generation. Wer nicht über ausreichende Lesekompetenz verfügt, dem wird nicht nur das Lernen zur Qual, ihm bleibt auch die Welt der Kultur und Literatur verschlossen. Schließlich wird, was allzu gern in Vergessenheit gerät, durch Bücherlesen die Realität um die Phantasie erweitert.

[via netbib]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert