Der Mensch als Industriepalast

Der Mensch als Industriepalast from Henning Lederer on Vimeo.

Der Mensch als Industriepalast Gehört wirklich zu den besten Animationen, die ich je gesehen habe: Ausgehend von dem Poster «Der Mensch als Industriepalast» aus dem Jahr 1929, in dem der Berliner Arzt und Autor populärwissenschaftlicher Bücher, Fritz Kahn, die Analogie von Mensch und Maschine aufgezeigt hat, ist es dem Designer Henning Lederer gelungen, das fixe in ein bewegtes Bild zu übertragen. Kleine Männchen in unserem Körper arbeiten an den unterschiedlichsten “Baustellen” und führen die Prozesse aus, die in Sachen Atmung, Kreislauf, Verdauung und Nerven in unserem Inneren ablaufen. Faszinierend vorgeführt im Video, eine großartige Umsetzung des berühmten Posters. Weitere Infos auf industriepalast.com.

[via @jlori]

10 Gedanken zu “Der Mensch als Industriepalast

  1. Ja, der Film ist wirklich klasse. Könnte von mir aus eine Endlosschleife sein oder länger laufen. Nachdem ich den Film im Dezember entdeckt hatte, hab ich mir auch das Poster gekauft. Es wartet eigentlich nur noch auf einen passenden Rahmen, denn so ohne soll es nicht an die Wand.

  2. Oh toll! Das Poster kannte ich natürlich und mochte ich schon immer, aber das animierte Filmchen dazu war mir bisher unbekannt. Sehr schön gemacht! Danke für den Hinweis!

  3. Du könntest zum Beispiel das Buch “Fritz Kahn – Man Machine / Maschine Mensch”
    von Uta von Debschitz und Thilo von Debschitz bestellen, da ist auch ein Poster in Großformat (Reproduktion) mit dabei. 🙂

  4. … unser Poster ist aber die beste Reprografie, die auf diesem Planeten erhältlich ist. 😉 Wer die Kosten für den Postversand scheut und sich auch die Monografie (208 Seiten, 260 Abbildungen, inkl. Poster, 49,95 Euro) nicht leisten kann, kauft das Poster am besten direkt im Medizinhistorischen Museum der Charité, wo die Ausstellung „Fritz Kahn – Maschine Mensch“ noch bis zum 11. April läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.