David Lynch: Interview Project

Ich denke, darauf wird man sich freuen dürfen: David Lynch stellt in dieser Vorschau sein Interview Project vor:


Direktlink YouTube

Eine Interview-Road-Doku: Auf 20.000 Meilen in 60 Tagen quer durch die USA aufgenommene persönliche Porträts. Natürlich denkt jeder Lynch-Fan dabei an den wunderbaren Film «Eine wahre Geschichte – The Straight Story».

Wir dürfen gespannt sein. Ab 1. Juni 2009 ist es soweit: auf der Seite interviewproject.davidlynch.com wird ca. alle drei Tage eine neue Episode vorgestellt werden. Insgesamt sind es 121 kurze Filme, die jeweils einen Menschen zu Wort kommen lassen. Der erzählt dann was aus seinem Leben, von seinem Ort, von seinen Träumen. Zum Team gehört auch Lynchs Sohn Austin, der offenbar die Idee zu dem Projekt hatte:

It’s that simple. Creators Austin Lynch (Lynch’s son) and Jason S. (last name is being held a secret) came up with the idea while sitting at the kitchen table. “The thought of driving around the country and meeting people along the way is what excited us.

Weiter im Artikel David Lynch’s Year-Long ‘Interview Project’ Doc Series Starts June 1 auf tubefilter.

Wie so eine Episode aussehen kann, zeigt diese mit dem 62-jährigen Sean Freebourn aus Lynchs Geburtsort Missoula/Montana (via EW.com):

[via Gerd Brunzema]

7 Gedanken zu “David Lynch: Interview Project

  1. @Carmen: Ja, ich bin auch sehr gespannt. Lynch, eh bekannt als Vorreiter im gestalterischen Bereich, geht hier mit der Web-Veröffentlichung auch medial einen außergewöhnlichen Weg.

  2. Da bin ich mal gespannt, was Herr Lynch uns da bietet :-).

    Das Konzept erinnert mich ein wenig an das Projekt “6 Billion Others” von Yann Arthus Bertrans, das Interviews mit Menschen rund um den Globus zeigt. Leider ist dort bisher nur die französische Version offiziell auf einen neueren Stand gebracht worden, die auch Interviews enthält, die von Besuchern eingereicht wurden.

    Allerdings gibt es sozusagen ein “undokumentiertes Feature”, wie man auf die noch nicht veröffentlichte englische Seite gelangen kann: http://www.6milliardsdautres.org/?choosenLang=1

  3. @Quintus: Das ist ja auch ein geniales Projekt. Vielen Dank für den Hinweis darauf (auch auf den Trick, wie die nicht veröffentlichten Kurzporträts aufgerufen werden können).

    Das ist ja dann praktisch die internationale Variante des auf die USA begrenzten Video-Porträt-Projektes von David Lynch.

    Bin dort beim Reinschauen ins Thema «Love» gerade auf einen lustigen Belgier gestoßen, den ich mal im Screenshot festgehalten habe:

    Belgier zum Thema 'Amour'

  4. @der toby: Freut mich. Ja, warten wir’s mal ab. Klingt jedenfalls interessant. Das Projekt macht das, was den Menschen schon seit jeher gefallen hat: Geschichten erzählen (und anhören).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.