Adventskalender mit Webstandard-Türchen

Adventskalender der Webkrauts Den schokoladigen Adventskalender habe ich schon, ab Montag kommt der virtuelle mit den täglichen Webstandard-Infos hinzu. Sprich: es gibt wieder einen Adventskalender von den Webkrauts.

Wir schreiben über Performance, JavaScript, Suchfunktionen, Barrierefreiheit, nützliche Tools, den Umgang mit Kunden, Navigationen oder auch Suchmaschinenoptimierung, um nur ein paar Themen zu nennen.

9 Gedanken zu “Adventskalender mit Webstandard-Türchen

  1. Ja, der Webkrauts-Adventskalender ist echt toll. Hab den in den Vorjahren schon genossen. Spannende Lektüre für Webworker und alle, die sich für Standards im Netz interessieren, ist quasi garantiert.

  2. @Quintus: Ja, und das Gute ist auch, wenn mensch im täglichen Veröffentlichungstempo des Adventskalenders nicht nachkommt, alles zu lesen, kann die Lektüre und Verarbeitung auch gut noch in der Zeit nach Weihnachten nachgeholt werden.

  3. Prima, dass du den alten Brauch, einen schokoladigen Adventskalender, noch beibehalten hast. Wir wünschen dir eine schöne Adventszeit.
    Sonja und Thomas

  4. Ja, so ein Schoko-Kalender muss unbedingt auch sein (eine Arbeitskollegin hat mir diese Jahr einen geschenkt). Ich wünsche Euch im Saarland auch eine schöne Adventszeit. Vor dem 24. Türchen bin ich ja auch wieder “dehemm”. 😉

  5. Den Schoko-Kalender lasse ich mir auch nicht nehmen! Meiner lauert schon im Schrank und darf am Sonntagabend dekorativ auf die Fensterbank in der Küche.

    Webtechnisch bleibe ich in Sachen Adventskalender vermutlich auf der Strecke …

  6. @Elke: Ich ahne schon, bei Elke@home wird der Adventskalender noch richtig zelebriert. Klasse!

    Und zum hier vorgestellten Webstandards-Kalender: Kannst ja einfach mal reinschauen. Natürlich sind die meisten Themen eher nur für Webworker von Interesse, aber es gibt auch Themen, die einen weiteren Kreis ansprechen können. Um mal ein Beispiel aus dem Vorjahres-Kalender zu nennen: Vergesst uns nicht: Doppelpunkt und Semikolon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.