Oamos die metainspirative Suchmaschine

Oamos-Suche nach Hamburg Oamos nennt sich selbst eine Meta-Inspiration Engine und ist auch tatsächlich eine Suchmaschine, die auf spielerische Art der Inspiration dienen kann. Probiert es aus, ihr werdet fasziniert sein. Einfach ein Suchwort eingeben und euch visuell und auditiv überraschen lassen. In der Selbstbeschreibung definiert sich Oamos so:

Zu Deinen Themen befragt Oamos Suchmaschinen nach aktuellen News, Bildern, Synonymen, Musik und Filmdateien. Die Daten werden audiovisuell aufbereitet und nach Belieben eher sachlich oder unterhaltsam, mit oder ohne Ton, mit oder ohne Links präsentiert.

Oamos-Suche nach Mexiko Oamos basiert auf der originellen Newssuchmaschine Breaking The News von Marc Lee [via glueckauf]. Beim ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe) gab es Breaking The News auch als begehbare Installation zu bestaunen (dort auch mehr zum Konzept) [via glueckauf und anachorete].

Besonders fasziniert war ich von einer Suche nach cibera. Größtenteils werden Inhalte der Virtuellen Fachbibliothek cibera angezeigt, für die ich ja bekanntlich arbeite, aber auch Content aus meinem Blog (in dem ich ja auch des öfteren über cibera berichte) und Bilder des gleichnamigen spanischen Sängers David Cibera. Nach dem Klick auf [Mehr →] zu sehen oder eben auf Oamos durch Eingabe des Suchwortes cibera.

[Update: Sven bloggt nun auch darüber und hat ein nettes Hamburg-Berlin-Video, aus einer Oamos-Suche generiert, passend zum Thema seines Blogs hochgeladen.]

[via Sven Dietrich]

2 Gedanken zu “Oamos die metainspirative Suchmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.