Adiós Fernando Fernán Gómez

Fernando Fernán-Gómez Triste noticia. Traurig, sehr trauig: Der große spanische Schauspieler und Regisseur Fernando Fernán Gómez ist heute Nachmittag in Madrid im Alter von 86 Jahren gestorben. Vor zwei Jahren wurde er auf der Berlinale noch für sein Lebenswerk geehrt.

[via El País]

9 Gedanken zu “Adiós Fernando Fernán Gómez

  1. Ein Großer ist gegangen – danke für den Hinweis.
    Ist J. Travolta zu den Dementoren gewechselt? Wenn man Kirk Douglas sieht, muss man davon ausgehen…

  2. Carmen: Ja, da ist wirklich ein ganz Großer gegangen. Heute auch in El País nachzulesen, was er für das kulturelle Leben Spaniens bedeutet hat. Dort auch zahlreiche Nachrufe auf diesen einzigartigen Künstler, der ja nicht nur Schauspieler, Film- und Theaterregisseur war, sondern auch Mitglied der Real Academa Española.

    Zu Travolta: Dementoren musste ich übrigens erstmal nachschlagen. 😉

  3. Das mit dem Nachschlagen war beabsichtigt – kleine “erzieherische Maßnahme” ;-))) Ich weiß ja, dass du kein HP-Fan bist – aber ich muss bei deinen Artikeln auch so manchen ergoogeln (auch wenn du wirklich viele Verweise anbietest)…

  4. «Erzieherische Maßnahme», sehr schön! Ich lerne ja auch gerne (selbst etwas zu Herrn Potter, gerade weil ich ihn nicht lese, er für manche aber ins allgemeine Kulturgut übergeht, ist es gut den ein oder anderen Begriff aus diesem Umfeld zu kennen).

  5. Ja, das stimmt. Für mich ist er primär jemand der irgendwie immer in der Glotze lief (in Spanien ist die Glotze IMMER an, egal ob geschaut wird oder nicht). Deshalb ist es auch ein Stück Kindheitserinnerung. Wir trauern also um einen Großen.

Schreibe einen Kommentar zu Carmen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert