Demokratie 2.0: Über die politische Netzkultur

Videocast Steffen Büffel: Demokratie 2.0Videocast Steffen Büffel: Demokratie 2.0
Wie es im Bereich der Politik mit Web 2.0 aussieht, hat Steffen Büffel (media-ocean.de) vor einigen Tagen in einer Vorlesung an der Uni Trier vor ca. 250 Studierenden der Politik- und Medienwissenschaft gezeigt. Der unter dem Titel «Demokratie 2.0 – Transformiert die Netzkultur die politische Kommunikation» gehaltene Vortrag ist samt Folien und Videos komplett in seinem Blog zu sehen. Wer sich einen guten Einblick in dieses Thema gönnen möchte und eine Stunde Zeit investieren kann, dem sei die fachkundige und unterhaltsame Einführung in das Thema Web 2.0 und Politik dringend empfohlen.

Steffen zeigt darin den Zusammenhang von Blogs und Massenmedien, und welche Bedeutung deren gegenseitige Beeinflussung auf der politischen Ebene hat. Immer ausgehend von internationalen (meist US-amerikanischen) Beispielen verdeutlicht Steffen welche Aus- und Nachwirkungen diese Phänomene auch für den Bereich der deutschen Politik haben. Am Beispiel des aktuellen US-Wahlkampfes für die Präsidentschaftswahl 2008 führt er anhand zahlreicher Beispiele vor, wie weit dort schon die Sozialen Netzwerkplattformen (YouTube, Flickr, Facebook und Konsorten) in die Websites der politischen Kandidaten und in die jeweiligen Kampagnen eingebunden sind. Stichwort: Die Politik geht dorthin, wo die Wähler sind. Zum Abschluss seines Vortrages geht Steffen ganz konkret auf die im Rahmen der Vorlesung “Medien und Politik” von Prof. Dr. Uwe Jun im Sommersemester aufgezeigten Punkte ein, betrachtet sie unter Web 2.0-Gesichtspunkten und versieht die dort zum Einsatz gekommenen Folien eindrucksvoll mit passenden Web 2.0-Sprechblasen.

Inhaltlich und formal eindrucksvoll und vielleicht auch unabhängig vorm konkreten Thema für manche ein gutes und sehenswertes Beispiel dafür, was man heute medial in der Lehre machen kann. Also, etwas mehr als eine Stunde Zeit reservieren und bitte hier entlang: «Demokratie 2.0 – Transformiert die Netzkultur die politische Kommunikation».

2 Gedanken zu “Demokratie 2.0: Über die politische Netzkultur

Schreibe einen Kommentar zu Ultimonativ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert