Ramequin – Käse-Toast-Auflauf

Inspiriert von einem Eintrag in Stevan Pauls wunderbarem Kochbuch „kochen.“ bin ich auf ein Schweizer Traditionsrezept gestoßen, das ich gerne mal ausprobieren wollte. Ramequin, ein Käse-Toast-Auflauf, wahlweise mit Schinken, oder für Vegetarier einfach den Schinken weglassen.

Das sind die Zutaten für 4 Personen:

8 Scheiben Toastbrot,
80 ml Weißwein,
ein halber Bund Schnittlauch,
4 Eier,
150 ml Sahne,
8 Scheiben Kochschinken,
8 Scheiben Gruyère- oder Raclettekäse
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Muskatnuss und Butter für die Form.

Und so geht die Zubereitung:

Die Toastbrot-Scheiben toasten und mit Weißwein besprenkeln. Den Schnittlauch klein schneiden, mit den Eiern und der Sahne verrühren und das ganze mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Muskatnuss würzen.

Den Backofen auf 200° heizen. Eine ofenfeste Form dünn mit Butter ausstreichen. Darin dachziegelartig die Toastscheiben mit Kochschinken und Käse belegt in die Form schichten. Mit dem Eierguss übergießen und im Ofen 10-12 Minuten backen.

Auf vorgewärmten Tellern schön heiß servieren. Bon Appétit.

Und hier noch zwei Aufnahmen, die ich während der Zubereitung gemacht habe:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.