Text & Blog jetzt auch mit eigenem Radio

Gestern habe ich bei Martin Weigert auf zweinull.cc die Ankündigung der geschlossenen Betaphase von Radio laut.fm entdeckt. Man kann sich dort eine Playlist zusammenstellen und das Radiowidget in seine Website einbinden. Heute hat auch Florian von Webadventures diese Möglichkeit vorgestellt und zwischenzeitlich ist auch meine bei laut.fm gestern per E-Mail angefragte Einladung zur Betaphase bei mir angekommen. Ein schneller erster Test hat dieses oben zu sehende (und auf Klick auch zu hörende) Radioprogramm zustande gebracht. Verzeiht, dass ich den Dienst nicht näher vorstelle, aber ich finde Martin und Florian und einige andere bei Rivva gelistete Blogs haben das schon sehr gut gemacht.

Meine zaghaft eingerichtete Radioseite erreicht ihr auch hier: http://beta.laut.fm/textundblog.

6 Gedanken zu “Text & Blog jetzt auch mit eigenem Radio

  1. Freut mich, ich muss aber auch fairerweise sagen, dass das nur eine schnell zusammengeklickte Musikauswahl war, bei der ich weniger darauf geachtet habe, ob diese Stücke irgendwie zusammenpassen, sondern nur geschaut habe, was von den Gruppen, die ich mag, im Pool der Songs von laut.fm da war.

  2. Oh, da warst du mal wieder schneller als ich. Bei mir ist die Einladung noch nicht angekommen. Ich kann’s aber kaum erwarten, mir den Dienst mal genauer anzusehen.

  3. Und wenn wir mal ehrlich sind, wirst du auch sicher eine gründlichere Vorstellung des laut.fm Social-User-Generated-Radio hinlegen als ich. Musik ist schließlich dein Thema und ich bin schon gespannt auf deine Einschätzung auf numblog. Ich bin ja hier nur der “Hobby”-Radiomacher. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.