Ich hatte die langen Haare satt

Markus mit langem Haar - der Klassiker: VoKuHiLa ;-)Markus mit kurzem Haar - nur der Blick ist ernst, ich bin es nicht ;-)
Als ich heute diese Schlagzeile las: «Ich hatte die langen Haare satt» (zum Frisurwechsel des kolumbianischen Sängers Juanes), musste ich an eigene Entscheidungen denken, was Veränderungen am Äußeren betrifft.

17 Gedanken zu “Ich hatte die langen Haare satt

  1. “Duuuuu haaast die Haaare schön, du hast die Haare schön, du hast, du hast die Haare schön…”

    Aber vor allem Respekt vor dem Mut mit diesem Brillengestell an die Öffentlichkeit zu treten. Mit meinem grünem Horngestell könnte ich in Konkurrenz treten, aber Bilder gibt es nicht von mir…

  2. Ich wollte erst den Song noch im Posting nennen, doch dachte ich mir, das wird sicher rasch in den Kommentaren passieren. Danke dafür!

    Zu deinem Brillengestell: Schade, dass es da kein Fotomaterial gibt, bzw. dass es nicht gezeigt wird. 😉

  3. Das lebende Beispiel dafür dass es Menschen gibt, die mit den Jahren immer besser aussehen. Ich persönlich werde gerne älter und fürchte mich nicht vor dem äußerlichen Verfall. Wenn ich mir dann diese Vorher-Nachher-Bilder anschaue fühle ich mich bestätigt. Du siehst heute super aus, lass dir ja nie wieder die Haare wachsen! Knutsch, A.

  4. @Aengelchen: Danke, und keine Sorge, Langhaarpläne gibt es (alleine schon aus biologischen Gründen) nicht mehr. Ich habe aber die Zeit, in der ich die Haare lang getragen hatte, nie bereut, fand das auch und finde das noch im Nachhinein schön. Ist aber nun mal Vergangenheit.
    Und zum Thema “gut Aussehen”: wer sich wohlfühlt und mit sich – ästhetisch gesehen – im Reinen ist, sieht immer gut aus, unabhängig vom Lebensalter.

    @The Exit: Beides habe ich noch (sowohl die Brille, als auch die damals abgeschnittenen Haare).

  5. meine haare habe ich nicht aufbewahrt. ist das schlimm? und die brille auch nicht. bilder gäbe es schon, aber gibt es nicht, wenn sie verstehen, was ich meine…

  6. In der Tat, das könnte man, das will man aber nicht. Und dafür hat die Natur gesorgt, glauben Sie mir, das ist besser so: für mich, und für alle, die sich das dünne, lange Haar dann ansehen müssten. 😉

  7. Ja, selbstverständlich weiß ich das. 😉

    Markus mit Jekylla-Matte Wo ich unsere Gravatare hier so schön in der Abfolge der letzten Kommentare gesehen habe, hab ich gerade mal Ihre Frisur im Zusammenspiel mit meinem Kopf getestet. Musste zwar kichern, doch bleibe ich wohl besser bei dem alten Look. Die langen Haare stehen Ihnen doch eindeutig besser.

Schreibe einen Kommentar zu The Exit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.