Autorenname: Markus

Spanien entdeckt eines der großen Kommunikationsphänomene

Wie um meine gestern aufgestellte These zu unterstützen, dass die spanischen Blogs dem Rückgang der Interneteuphorie in Spanien entgegenwirken werden, veröffentlicht La Vanguardia heute folgende Zeilen über “eines der großen Kommunikationsphänomene”: Los diarios personales se confirman como uno de los grandes fenómenos comunicativos surgidos en internet. Detrás hay desde aficionados a periodistas, pasando por profesionales …

Spanien entdeckt eines der großen Kommunikationsphänomene Weiterlesen »

Sinkende Netzquote und steigende Originalität

“ Spanien verliert bei der Internetnutzung weiter an Boden” schreibt Ralf Streck in seinem Telepolis-Artikel und argumentiert: Zu wenig DSL- und insgesamt zu teure Zugänge sind schuld daran. Das wird sich bald ändern, denn die neue sozialistische Regierung ist bereits aufgefordert, hier Abhilfe zu leisten. Außerdem entsteht in Spanien gerade ein ähnlicher Hype um Weblogs …

Sinkende Netzquote und steigende Originalität Weiterlesen »

Heim(at)radio

Für alle, die vorhaben ein eigenes Radioprogramm ins Netz zu stellen: Shoutcast: Streamingtechnik fürs eigene Webradio Eine Anleitung von netzwelt.de. Soll ganz einfach sein, hab nur leider keine Zeit, es auszuprobieren. (Solange höre ich auch weiter das geniale Lounge-Radio.)

Die Blogger kommen

Videoausschnitte Planetopia verlinkt bei plasticthinking. Zur Sendung selbst sag ich lieber nichts,
nach Aussage des recherchierenden(!) Journalisten kann man ja sowieso nichts glauben, was in den Blogs steht…

LOve & MOtion ausverkauft

Lomographien mit Laserpointer, © Volker Schütz. Gute und schlechte Nachrichten für alle Freunde der Lomographie: Erst die ‘bad news’: Die Uraufführung des Dokumentarfilms “LOve & MOtion” ist beim Ophüls-Festival bereits ausverkauft! Und die ‘good News’: Das Festival arbeitet daran, eine 2. Vorstellung einzurichten. Termin wird hier im Blog und auf loveandmotion.de bekanntgegeben. Update 00.50 Uhr: …

LOve & MOtion ausverkauft Weiterlesen »

Weniger ist mehr

Lasst uns Websites wie früher machen – erst die Inhalte schaffen, dann die Struktur festlegen und zuletzt das Design ins Spiel bringen -, aber mit den Techniken von heute. Bravo! Vorsprung durch Webstandards: Retro-Coding: Semantischer Code ist der Anfang von gutem Design [via pixelgraphix]

Buchseite 577 von 595
1 575 576 577 578 579 595