Zucchini-Spaghetti al dente

Heute steht das Blog mal wieder unter dem Motto «Zugeschaut und mitgebaut» (eine Fernsehserie aus den Siebzigern). Heute „bauen“ wir Spaghetti. Und zwar aus Zucchini. Ja, richtig gelesen: aus Zucchini. Dieses relativ geschmacksneutrale Gemüse lässt sich ganz leicht in eine schmackhafte Alternative zu Nudeln verwandeln – prima für alle, die Kohlenhydrate in der Ernährung reduzieren müssen. Und aus dieser selbst „gebauten“ Grundzutat zaubern wir ein super leckeres Essen, nämlich: Zucchini-Spaghetti al dente mit Sahne-Chili-Soße und Parmesan und Bacon. Vor dem Rezept die gefilmte Anleitung zum Verwandeln von Zucchini in Spaghetti:

Zucchini zu Spaghetti verarbeiten mit dem Lurch-Spiralschneider von Markus Trapp

Ich will hier keine Produkt-Werbung machen, aber wer sich fragt, welchen Spiralschneider ich eingesetzt habe: Es ist der Lurch Super-Spiralschneider. Den gibt’s bei vielen Anbietern für knapp 40 €, oder in der etwas einfacheren Ausführung in grün für 26 €.

So, und nun – wie versprochen – das Rezept:

Zucchini-Spaghetti al dente mit Sahne-Chili-Soße, Parmesan und Bacon

Ich habe eine Vorlage aus dem Lurch-Rezeptbuch („Zucchine-Tagliatelle alla Carbonara“) abgewandelt und folgendes Rezept daraus entwickelt.

Zutaten für 2 Personen:

2 Zucchini
1 Becher Sahne
20 g Parmesan (frisch gerieben)
20 ml Weißwein
1 kl. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kl. Chilischote
4-6 Scheiben Bacon
Pfeffer
Salz

Schritt 1: Bacon in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig ausbraten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 2:: Zwiebel, Knoblauchzehe und Chilischote (alles kleingescnnitten) in der zuvor verwendeten Pfanne kurz anbraten. Dann die Sahne und den geriebenen Parmesan zugeben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Salz und frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben un ca. 3 Minuten einkochen lasen, bis die Sauce leicht abbindet.

Schritt 3: Zucchini waschen, putzen und mit der groben Spaghettiklinge zu Bandnudeln verarbeiten. Zucchininudeln zur Sauce geben und solange darin schwenken, bis sie heiß, aber noch nicht weich sind. Max. 3 Minuten genügen, so bleiben sie „al dente“. Zum Schluss auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem knusprigen Bacon anrichten. Der Bacon braucht nicht erneut erwämt zu werden, er nimmt sofort die Hitze der heißen Nudeln an.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.

Ich wünsche guten Appetit. wink

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Zucchini-Spaghetti al dente"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Elke
Gast

Den „Lurch“ haben wir auch, und auch schon mit Zucchini getestet. Ich kann bestätigen: das ist eine sehr leckere Alternative zu Nudeln!

Miri
Gast

Das hört sich ja super lecker an! Auch wenn ich persönlich den Bacon weg lassen würde wink

trackback

[…] ein Gericht, bei dessen Zubereitung ich meinen Spiralschneider einsetzen kann, wie neulich bei den Zucchini-Spaghetti al dente. Gedacht, getan. Und was soll ich sagen: ungewöhnliche Kombination, schmeckt hervorragend und ist […]

fabe
Gast

Bist Du noch zufrieden mit dem Spiralschneider? Wollen so einen kaufen und es gibt so viele wink

wpDiscuz