Stand des Umzugsgeschehens: Wahnsinnge Pläne, Gewichtsverlust und Ausgleich durch Andronaco

Bild-Collage aus der neuen Wohnung. Test mit der neuen App #Layout vom Instagram. #altona #ruhrstrasse

Ein von Markus Trapp (@textundblog) gepostetes Foto am

Ich weiß, ich müsste viel mehr und viel öfter bloggen. Normalerweise erscheint hier – die treue Leserschaft weiß das – spätestens jeden zweiten Tag ein neuer Blogartikel. Durch den insgesamt doch recht arbeitsintensiven Umzug komme ich nicht wie sonst zum regelmäßigen Bloggen. Hintergrund: ich habe den ehrgeizigen Plan, zwei Wochen nach Umzug alle Kisten ausgepackt und alles in der neuen Wohnung fertig eingerichtet zu haben, den ich morgen tatsächlich fristgemäß erfüllt haben werde. Bitte deshalb um Verständnis, dass es hier zur Zeit etwas ruhiger als sonst zu geht und dass ich hier nur kurz ein paar Bilder poste. Die Wohnung wird immer schöner, Schmuckstück ist das medial neu eingerichtete Wohnzimmer. Ich fühle mich hier schon verdammt wohl und das ist echt ein gutes Gefühl. Die eine Sache ist es ja, so einen Umzug zu planen und zu organisieren. Eine andere – und in meinem Fall sehr erfreuliche – ist, wenn der Plan dann auch noch aufgeht. Kann zudem berichten, dass so ein Umzug körperlich ganz schön anstrengend ist. Habe in zwei Wochen vier Kilo abgenommen. Nun ist der BMI wieder auf 24. 😉

Der “dramatische” Gewichtsverlust muss natürlich umgehend wieder ausgeglichen werden. Am Wochenende kommt lieber Besuch aus Berlin: ich bin vorbereitet, dank dem wunderbaren italienischen Einkaufsparadies Andronaco um die Ecke:

Andronaco

Im Bild auch zu sehen, mein neuer Balkontisch, der umrahmt wird von zwei nicht nur gut aussehenden, sondern extrem bequemen Balkonstühlen, die auf den Namen ÄPPLARÖ hören:

ÄPPLARÖ

Wenn zur in diesen Tagen kräftig scheinenden Sonne auch noch bald die Temperaturen steigen, wird auch der kleine Balkon in der Ruhrstraße mit einem gemütlichen Sonntagsfrühstück eingeweiht. Auch hier wird sicher bald der Plan erfüllt. 😉

8 Gedanken zu “Stand des Umzugsgeschehens: Wahnsinnge Pläne, Gewichtsverlust und Ausgleich durch Andronaco

  1. Das sieht doch alles schon ganz wunderbar aus. Und nochmals Hut ab: nach nur zwei Wochen alle Kisten leer, nicht schlecht! Viel Spaß bei der Balkon-Einweihung!

  2. Herr Markus, Sie “müssen” doch nicht mehr bloggen – sie wuppen gerade mal einen Umzug mehr als nach Plan, haben gerade die Berlinale hinter sich und arbeiten vermutlich noch das eine oder andere bisschen, oder?

    Da sind wir einfach alle froh, wenn Sie uns gelegentlich wissen lassen, was und wie es passiert. Und in der Tat, es sieht schon fantastisch aus für zwei Wochen nach Umzug! Ich freue mich auch schon, Ihr neues Domizil beim nächsten HH-Besuch zu erkunden und bringe ggf. gern Tarte aus dem Qualitätscafé im Durchgang mit.

    Ich hoffe, Altona hält sich würdig, um ein guter und verbloggenswerter Ersatz für das schöne Wandsbek zu sein. Meine früheren Besuche, damals bei M. Le Manger noch in Altona legen dies nahe, obwohl diese auch schon zehn Jahre oder länger her sind.

    Haben Sie ein schönes Wochenende mit Ihrem Besuch und weihen Sie Ihr neues Heim kulinarisch und freundschaftlich wertvoll ein!

  3. Liebe Frau Indica, wenn ich bloggen “müsste” würde ich sofort damit aufhören. Die Tatsache, dass ich es selbst am meisten bedaure, wenn ich mal ein paar Tage in Folge nichts ins Blog schreibe, zeigt nur, wie wichtig mir das Blog ist. Danke für die guten Wünsche. Ich bin mir im Übrigen ziemlich sicher, dass das aufregende Altona mindestens genauso lebens-, liebens- und bloggenswert ist wie wunderbare Wandsbek. 😉

  4. Freue mich ja sowieso immer wenn ich bei Dir bin, aber wenn ich jetzt so sehe was man ganz in Deiner Naehe einkaufen kann freue ich mich schon auf den naechsten Besuch. Bin froh dass Du jetzt alles soweit fertig hast.

  5. @Meine Schwester: Die Wohnung hat am Wochenende den ersten Besuch gut überstanden. Wir haben das leckere zeug von Andronaco aufgefuttert. Wir können das im Juni, wenn Du nach Hamburg kommst, gerne wiederholen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.