600 Leben – Gemeinsam Suizide verhindern

600 Leben

Die zweithäufigste Todesursache bei jungen Menschen zwischen 10 und 24 Jahren ist die Selbsttötung. Jedes Jahr sterben allein in Deutschland 600 Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren durch Suizid. 10.000 Menschen sind es insgesamt. Das heißt, es sterben mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Drogen und HIV/Aids zusammen. Jeder einzelne davon ist ein Mensch zu viel, der zu früh geht. Deshalb finde ich es gut, dass es am 10. September in Berlin die Aktion 600 Leben gibt. Hier ein Trailer zur Aktion:

Ich zitiere aus der Presseerklärung der Veranstalter (elf zentrale Akteure aus den Bereichen Suizidprävention und Seelische Gesundheit):

Die Aktion
Am 10. September 2014 um 14 Uhr versammeln sich 600 Leute als Symbol für die 600 jungen Menschen unter 25 Jahren, die wir jährlich durch Suizid verlieren. Auf ein Signal lassen sie sich auf den Boden fallen, wo sie so lange liegen bleiben, bis ihnen von den Koordinatoren der Aktion die Hand gereicht und aufgeholfen wird. Die Botschaft: Wir verlieren jedes Jahr 600 junge Leben durch Suizid. Reiche Deine Hand und hilf uns, Suizide zu verhindern! Dies ist möglich, wenn wir über das Thema sprechen und Hilfsangebote besser nutzen. Im Anschluss an die Aktion stehen Experten der Organisationen für einen offenen Dialog zur Verfügung.

Weitere Infos auf 600leben.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.