Halber Bibliothekar

Ein knappes Jahr ist es her, dass ich – angesichts des wunderbaren Rucksack-Geschenkes von Isa – über meinen Studienbeginn an der Humboldt Uni Berlin berichtet habe. Mit der am Samstag geschriebenen dreistündigen Klausur am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) habe ich die Hälfte meines 4-semestrigen Masterstudiums absolviert.

Zur Feier des Tages zwei Links auf Radio-Beiträge der vergangenen Tage, die auch meine bibliothekarische Arbeit der letzten Monate betreffen:

1. Am Donnerstag hat der NDR im Radio das Bergedorf-Blog präsentiert, an dessen Realisierung ich in der Stabi in den vergangenen Monaten gearbeitet habe: Bergedorf-Blog und Stabi-Digitalisierungen im NDR präsentiert.

bergedorf-frascati

2. Heute hat DRadio Wissen Mercedes Bunz zu Open Access interviewt:
«Das Buch öffnet sich». Bunz erwähnt am Ende des Interviews nicht nur den Stabi Verlag Hamburg University Press, sondern auch die Open Access Tage, die am 1. und 2. Oktober an der Stabi statt finden. Wir organisieren diese Tagung zusammen mit der ZBW. Mein Job dabei: die Verwaltung des Twitter-Accounts @OATage und die Erstellung der Website Open Access Tage 2013.

oatage-scr

Wie gesagt, nun bin ich ein halber Bibliothekar. Die andere Hälfte der Strecke werde ich in den kommenden 12 Monaten auch noch schaffen. Und an spannenden Projekten, die in der Stabi auf ihre Umsetzung warten, mangelt es auch nicht. 😉

8 Gedanken zu “Halber Bibliothekar

  1. Gratulation zur erreichten Halbzeit! Die zweite Hälfte des Studiums wird Dir vorkommen wie vorbei geflogen!
    Ich bin übrigens voll der Bewunderung, wie Du neben all dem auch noch solche Projekte, wie die erwähnten, stemmst!

  2. @Liisa: Danke. Das ist ja alles Teil meiner Arbeit (und macht mir große Freude). Das letzte Jahr ist irgendwie in der Tat sehr schnell vorbei gegangen. Liegt vielleicht dran, dass ich so viel Neues an Aufgaben in der Bibliothek übernommen habe. Wenn ich das nächste Jahr auch so flott hinter mich bringe, hätte ich nichts dagegen. Dann kann ich auch mal wieder einen Gang runter schalten. 😉

  3. Herzlichen Glückwunsch zur Halbzeit! Auch von mir: vollste Bewunderung für deine Power.

  4. Herzlichen Glückwunsch zum Bergfest! Ich schließe mich der Bewunderung an. Mich erschöpft es ja schon, wenn ich Ihr Arbeitspensum nur lese.

  5. @Bhuti: Danke. Es gibt Leute, die viel mehr arbeiten als ich. Ich schreib halt nur viel über meinen Job. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.