Eric Whitacre dirigiert den Chor der Zukunft

Bitte die Beleuchtung im Raum dimmen, am besten eine kleine Kerze anzünden (zumindest virtuell), das Video auf Großbild schalten und betrachten. So habe ich mir immer den Chor der Zukunft vorgestellt. Der US-amerikanische Komponist und Dirigent Eric Whitacre dirigiert einen virtuellen Chor. Dabei lässt er etwa 250 Sänger eine Komposition singen, die er nach einem Gedicht von Edward Esch geschaffen hat: Lux Aurumque.


Direktlink YouTube

Teilnehmer aus 12 Ländern sind in diesem Chor vertreten: Österreich, Argentinien, Kanada, Deutschland, Irland, Neuseeland, die Philippinen, Singapur, Spanien, Schweden, Großbritannien und die USA. Weitere Infos im Blog des Dirigenten, ericwhitacre.wordpress.com, und in dem Blog mit dem lustigen Namen «Blog mit Speck»: Eric Whitacre und sein etwas anderer Chor.

[via @ennomane]

6 Gedanken zu “Eric Whitacre dirigiert den Chor der Zukunft

  1. Pingback: Aufgemerkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>